dpa

Polizeieinsatz in Asylbewerberunterkunft Eching

Mit Schneeschaufel attackiert

Eching: Einen größeren Polizeieinsatz löste ein 20-jähriger Syrer aus. Der Mann war in der Asylbewerber-Unterkunft in der Realschule Eching mit einer Metall-Schneeschaufel auf zwei Senegalesen (21 und 25 Jahre alt) losgegangen. Dabei gab es zwei Leichtverletzte.

Wie die Polizei Neufahrn am Sonntag mitteilte, war der Attacke ein heftiger Streit vorausgegangen. Denn der 25-jährige Senegalese hatte dem 20-jährigen Syrer das Smartphohe gestohlen, wie sich bei den Ermittlungen herausstellte.

 Als die beiden Senegalesen, die bereits „deutlich alkoholisiert waren“, den Diebstahl bemerkten, wurde zunächst gestritten und dann gingen die Betrunkenen auf den Syrer los. Letzterer griff sich eine Metallschneeschaufel und schlug gegen die beiden Angreifer. Er verletzte dabei den 25-jährigen Senegalesen leicht.

 In der Zwischenzeit waren vier Polizeistreifen zur Echinger Realschulhalle ausgerückt. Wie es im Polizeibericht weiter heißt, hatte bis zum Eintreffen der Beamten der 22-jährige Bruder des Syrers bereits versucht, weitere Attacken zu verhindern und sich deshalb vor den 21-Jährigen gestellt. Dabei wurde auch er leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung aber war nicht erforderlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Den Traum von einem Familiencafé in Moosburg möchte sich Andrea Baumann-Kaiser aus Wang erfüllen. Mit einem Crowdfunding-Projekt soll der finanzielle Grundstein gelegt …
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“
Für Familien benötigte Parzellen „Am Pfarranger“ hinter dem Pfarrheim sollen meistbietend versteigert werden. Das bringt Kirchenpfleger Hans Seibold in Rage.
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“
Entwarnung: Baden am Aquapark wieder bedenkenlos möglich
Gute Nachricht für Badefreunde im nördlichen Landkreis: Nach dem Feuerwehreinsatz am Dienstag haben die Behörden das Wasser des Aquaparks wieder freigegeben.
Entwarnung: Baden am Aquapark wieder bedenkenlos möglich
Windkraft: FDP bekommt bei Podiumsdiskussion in Nandlstadt starken Gegenwind
Nandlstadt - „Windkraft – Fluch oder Segen für die Hallertau?“, fragte man bei einer FDP-Veranstaltung. Geht man nach der Resonanz am Mittwoch, ist die Antwort der …
Windkraft: FDP bekommt bei Podiumsdiskussion in Nandlstadt starken Gegenwind

Kommentare