Ein echter Kirchdorfer, der nie woanders leben möchte

Kirchdorf – „Die schweren Krankheiten haben mich nicht geschwächt, sondern stark gemacht.“ Mathias Ziegltrum feierte jüngst seinen 85. Geburtstag.

Er ist als jüngster Sohn einer Arbeiterfamilie am 13. Januar 1931 in Kirchdorf geboren. „Ich habe schon immer hier gelebt und möchte auch nicht wo anders wohnen“, sagt der Rentner. Seine Kindheit beschreibt Mathias Ziegltrum als glücklich. Er hat jedoch schon im Alter von 14 Jahren seine Lehre als Maurer bei einem Betrieb in Freising begonnen – er musste eben schnell erwachsen werden.

Der Jubilar ist auf einem kleinen Anwesen aufgewachsen. „Mit meinen vier Geschwistern habe ich mich immer gut verstanden. Wir haben zusammengehalten.“ Als der Zweite Weltkrieg ausgebrochen ist, war er noch zu jung für den Bund, worüber der Rentner sehr froh ist: „Ich musste nicht in den Krieg, das war gut so.“ Seine Frau Olga hat der Senior beim Tanzen kennengelernt. 1961 gaben sich die beiden das Ja-Wort. Heute ist das Ehepaar schon 54 Jahre glücklich verheiratet. Die beiden haben drei Kinder und vier Enkel. „Dadurch, dass alle direkt neben uns wohnen, verbringen wir natürlich die meiste Zeit mit unserer Familie und den Enkelkindern“, erzählt Mathias Ziegltrum. „Unsere Jüngste kommt fast jeden Tag bei uns vorbei.“

Auch im hohen Alter ist der Jubilar noch sehr aktiv beim Schützenverein in Kirchdorf beteiligt und spielt im Stammlokal des Vereins Karten. Sein Garten ist dem Rentner ebenfalls sehr wichtig. Dort pflegt er unter anderem seinen Fischteich.

Das Jubiläum hat Mathias Ziegltrum zu Hause verbracht. Ihn besuchten neben dem Vorstand des Schützenvereins auch der Bürgermeister Uwe Gerlsbeck und eine Vertreterin des Pfarrers. Seine Familie und Freunde kamen selbstverständlich auch zum Gratulieren. Mit ihnen wurde jedoch noch einmal am Samstag größer gefeiert.

Laura Czypull

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchens Prinzessin trägt ein Kleid „made in Moosburg“
Moosburg - Hochzeitskleider sind ihr Metier. Und seit 1999 stattet sie auch Prinzenpaare aus. Doch heuer darf Gabi Urban aus Moosburg besonders stolz sein: Die Münchner …
Münchens Prinzessin trägt ein Kleid „made in Moosburg“
„Entwarnung“: Kein Kahlschlag am Mittlere-Isar-Kanal
Moosburg - Bürger aus Aich und Pfrombach sowie Naturfreunde waren in Sorge: Wird am Mittlere Isar-Kanal bald alles abgeholzt? Nach einem Ortstermin herrscht nun …
„Entwarnung“: Kein Kahlschlag am Mittlere-Isar-Kanal
Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Landkreis - Die Anweisung des Innenministeriums, Flüchtlingen aus bestimmten Ländern keine Arbeitserlaubnisse mehr zu erteilen, schlägt hohe Wellen. Rund ein Dutzend …
Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“
Freising - Die Helferkreise aus dem Landkreis Freising haben genug gesehen. Dass Asylbewerbern mit geringer Bleibeperspektive die Arbeitserlaubnis entzogen wird und sie …
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“

Kommentare