+
Stolz auf eine gelungene Anzapfpremiere: Florian Höfinger und Burschenvereins-Schriftführer Simon Goletz.

Bierprobe der Zollinger Burschen

„Egal wie’s läuft, die Leute haben immer ihren Spaß“

Der Zollinger Burschenverein feiert in diesem Jahr 90-jähriges Bestehen. Wie? Mit einem Riesenfest. Jetzt war Bierprobe.

Zolling/FreisingAuf die Frage, ob er heimlich geübt habe, schüttelt Florian Höfinger vehement den Kopf. „Na, aber oft genug zuag‘schaut“, sagt der Vorsitzende der Zollinger Burschen lachend. Der Verein war in Hinblick auf das große Burschenfest zum 90. Jubiläum des Vereins zur Bierprobe im Hofbrauhaus Freising. Und das Anzapfen des Fassls war natürlich Sache des Vereinschefs. Drei Schläge hat er dafür gebraucht. Dafür gab’s Jubel und Applaus. „Gar nicht schlecht“, befand auch Bürgermeister Max Riegler, der als Schirmherr der Jubiläumsfeier natürlich auch zur Bierverkostung eingeladen war. Und Riegler muss es wissen, er ist schließlich Profi, seit er zu Amtsantritt in den Genuss eines Anzapfseminars gekommen war.

Gar nicht so schlecht fürs erste Mal: Mit drei Schlägen hat Florian Höfinger, der Chef der Zollinger Burschen, sein erstes Fass angezapft. 

Deshalb ist er auch gar nicht nervös, wenn er zum Burschenfest im Juni Wechsel und Schlegl in die Hand nimmt und die Gaudi eröffnet. „Man kann ja eigentlich gar nichts falsch machen“, sagt er mit einem Augenzwinkern. Schlägt man daneben, sorge man mit der Bierdusche für Lacher, trifft man gut, gäbe es Lob. „Egal, wie es läuft, die Leute haben immer ihren Spaß.“

Ausgeschenkt wird zum Fest dann das Helle aus dem Hofbrauhaus zu Freising, ein süffiges Bier mit 4,9 Prozent Alkohol, gebraut aus feinstem Holledauer Hopfen mit Namen Perle und Herkules. 90 Hektoliter haben sich die Burschen als Richtwert festgesetzt. Andere Feste dieser Größenordnung hätten laut Recherche im Schnitt einen Verbrauch von rund 80 Hektolitern. „Aber schon allein für unseren Festsonntag haben die Vereine 33 Hektoliter vorbestellt“, weiß Simon Goletz, Schriftführer der Burschen. Das Freisinger Bier wurde jedenfalls für gut befunden – auch von den Festdamen und der Festmutter Andrea Bachmaier, die natürlich auch mit dabei waren.

Einem gelungenen Burschenfest steht also nichts mehr im Weg, noch knapp drei Wochen, dann geht’s in Zolling rund. Infos: www.burschenverein-zolling.de. 

Claudia Bauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über 2000 Spender, über 200 000 Euro
Das Schicksal von Menschen, die um ihr Leben kämpfen, bewegt die Landkreisbürger, die für „Menschen in Not“ spenden“ seit vielen Jahren. Doch heuer wurde eine …
Über 2000 Spender, über 200 000 Euro
Graf Moy: „Das neue Abseits ist kein Hirngespinst“
Der Kampf um das Abseits ist eine Geschichte mit vielen Wendungen. Die letzte: Der Freisinger Stadtrat hat mehrheitlich beschlossen, das Gebäude in Neustift, in dem die …
Graf Moy: „Das neue Abseits ist kein Hirngespinst“
BI Attaching: „Söder ist zehnmal gefährlicher als Seehofer“
Der „Paukenschlag“, mit dem das Jahr 2018 begonnen habe, stimmt den Vorsitzenden der BI Attaching hoffnungsfroh. Söders Kurswechsel sorgt für gute Stimmung bei den …
BI Attaching: „Söder ist zehnmal gefährlicher als Seehofer“
Stellungnahme gegen 3. Startbahn: Kranzberg verschärft den Ton
Der Gemeinderat hat noch einmal nachgelegt und seine Stellungnahme zum Luftverkehr im Zuge der Fortschreibung des Regionalplanes München „verschärft“.
Stellungnahme gegen 3. Startbahn: Kranzberg verschärft den Ton

Kommentare