Mann traf sich nachts mit einer Freundin

Aus Eifersucht: Ehefrau rammt Auto mehrmals

  • schließen

Neufahrn - Weil der Ehemann mit einer anderen sprach, war die Frau rasend vor Eifersucht. Sie rammte mehrmals das Auto der Freundin. 

Eine filmreife Szene spielte sich Dienstagnacht gegen 0.45 Uhr bei Mintraching ab: Eine 34-jährige Frau holte kurz zuvor mit ihrem VW einen 46-jährigen Bekannten ab und fuhr auf einen Feldweg um mit ihm zu reden. Als die beiden nach etwa zehn Minuten wieder fahren wollten, erschien plötzlich die 35-Jährige Ehefrau des Mannes - und rammte mit ihrem Pkw mehrmals den stehenden VW. 

Der Mann stieg anschließend zu seiner Frau ins Auto - um die Situation zu beruhigen. Die Geschädigte machte sich derweil mit ihrem erheblich beschädigten Fahrzeug auf zur Polizei. Die Ehefrau gab gegenüber der Polizei als Motiv für ihren Ausraster Eifersucht auf das gute Verhältnis ihres Mannes mit der 34-Jährigen an. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von zirka 7000 Euro. Gegen die Verursacherin wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Herz an den Fasching verloren
Eine restlos ausverkaufte Halle, Gäste in edler Abendgarderobe, ein festliches Ambiente und Musik von der Showband Dolce Vita: Die Messlatte für diesen Fasching wurde …
Das Herz an den Fasching verloren
Volkmannsdorf: „Sperrung überzogen“ - Entlastung für Anlieger in Sicht
Die überraschende Vollsperrung in Volkmannsdorf beschäftigte jetzt auch den Wanger Gemeinderat. Wie es scheint, könnte die Lage für Anwohner bald erträglicher werden.
Volkmannsdorf: „Sperrung überzogen“ - Entlastung für Anlieger in Sicht
Abstimmung im Stadtrat: Emotionale Debatte um Parkplatz am Stadtgraben
Als „Coup“ hatte es Moosburgs Bürgermeisterin bezeichnet, dass sie von Clariant den Parkplatz am Stadtgraben anmieten konnte. Doch nicht alle sind davon begeistert. Im …
Abstimmung im Stadtrat: Emotionale Debatte um Parkplatz am Stadtgraben
Der eigentliche Reichtum der Gesellschaft
In Paunzhausen war es an der Zeit, Danke zu sagen: Den vielen Ehrenamtlichen, dem Motor des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Bürgermeister Johann Daniel appellierte …
Der eigentliche Reichtum der Gesellschaft

Kommentare