Streit um 16-jähriges Mädchen

Eifersuchtsszenen in Freising: Afghane (21) zückt sein Messer

Freising - Zu einem dramatischen Streit ist es in der Nacht zum Dienstag in einer Freisinger Wohnung zwischen zwei Afghanen aus Freising und einem aus München gekommen. Auslöser für den Disput war ein 16-jähriges Mädchen, ebenfalls mit afghanischer Abstammung.

Der Teenager aus Vilshofen war sowohl mit dem Münchner (21) als auch mit den Freisingern (beide 21) befreundet – die drei Männer untereinander aber offenbar nicht. Als das Mädchen den Abend mit den Freisingern verbrachte, packte den Münchner die Eifersucht. Nach Angaben der beiden anderen drang er in deren Wohnung ein, schlug die beiden, zückte ein Messer und nahm schließlich das Mädchen mit, während die anderen Reißaus nahmen. Die Polizei Freising fahndete einen Tag lang, bis sie das Pärchen gefunden hatte. Die beiden räumten die Vorfälle ein. Die 16-Jährige erklärte jedoch auch, dass sie freiwillig mit dem Münchner mitgegangen sei. Der 21-Jährige wurde im Laufe des gestrigen Vormittags nach umfangreicher Befragung auf freien Fuß gesetzt, die 16-Jährige nach Hause geschickt.


ft

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hoch auf dem Giggenhauser Faschingswagen
Giggenhausen – Die Ideen gehen ihnen nicht aus, der Spaß an der Freude auch nicht: Die Rede ist von den Akteuren des Projekts „Faschingswagen“ in Giggenhausen, das heuer …
Hoch auf dem Giggenhauser Faschingswagen
Ortsbeauftragter und Vize-Landessprecher: Freisinger steigt beim THW auf
Freising - Er repräsentiert nun rund 15 000 ehrenamtliche Kräfte: Michael Wüst aus Freising wurde zum stellvertretenden Landessprecher des THW gewählt. Er übernimmt das …
Ortsbeauftragter und Vize-Landessprecher: Freisinger steigt beim THW auf
Nächtliche Schreie und Schläge
Zwei Flüchtlinge aus Eritrea (21 und 30) mussten sich vor dem Amtsgericht Freising wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung verantworten. Die Tat bestritten die …
Nächtliche Schreie und Schläge
Diplomatie zum Anfassen
Einblicke in die große Politik und die hohe Kunst der Diplomatie vermittelte der derzeitige deutsche Botschafter in Moskau, Rüdiger von Fritsch, Schülern der elften und …
Diplomatie zum Anfassen

Kommentare