Eigenleistung rechnet sich

Fahrenzhausen - Der Bauausschuss hatte es empfohlen, der Gemeinderat dann am Montag eine Stunde später endgültig abgesegnet: Eine ehemalige Werkstätte in Viehbach wird zum Vereinsheim mit Schießstand umgebaut.

Gegenüber ersten Kostenschätzungen, die bei 556 000 Euro lagen, hat Architekt Vitus Hinterseher jetzt noch einmal nachgerechnet und vor allem die Eigenleistung der Viehbacher Schützen abgeklärt. Und siehe da: Inklusive Baunebenkosten bleiben für die Gemeinde „nur“ 343 000 Euro übrig. 145 000 Euro der Gesamtsumme (488 000 Euro) leisten die Schützen selbst.

Deshalb, und weil sich an den Planungen seit den letzten Besprechungen kaum mehr etwas geändert hatte, stimmte der Gemeinderat einstimmig dem Projekt zu. Im Erdgeschoß werden demnach neben dem Schießstand zwei „Zellen“ eingebaut, die die Umkleidekabinen, die Waffenkammer, das Schießbüro und die Küche beheimaten werden. Die Grundheizung erfolgt über eine Öl- oder Gas-betriebene Luftheizung, für wohlige Wärme bei kalten Temperaturen sorgen Holzöfen. Das Obergeschoß, so Hinterseher, bleibe „unangetastet“: Lager und Wohnung werden nicht verändert, lediglich die Erschließung über eine neue Außentreppe schlägt in der Planung zu Buche. Vom Aussehen her solle das Haus „etwas sehr Einfaches“ sein, der Werkstatt- und Stadl-Charakter solle auch nach dem Umbau sichtbar bleiben, erläuterte Hinterseher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnungsnot in Freising ist prekär – Ein Bauprojekt soll die Not etwas lindern
Die Situation auf dem Freisinger Wohnungsmarkt ist prekär. Wohnungssuchende zeigten oft eine „erhöhte Aggression“. Nun will die Stadt die größte Not zumindest ein wenig …
Wohnungsnot in Freising ist prekär – Ein Bauprojekt soll die Not etwas lindern
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Großeinsatz auf der A9: Zwischen Allershausen und Neufahrn in Richtung München gab es einen Unfall, der Rettungshubschrauber war im Einsatz. 
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Nach 57 Jahren: Günzenhausener Schloss-Nikolaus geht in Rente
Kaum zu glauben, aber wahr und vom Günzenhauser Nikolaus Willi Bauer schwarz auf weiß bestätigt: Sein Erscheinen heuer im Lichterglanz von Schloss Ottenburg war der …
Nach 57 Jahren: Günzenhausener Schloss-Nikolaus geht in Rente
Tauziehen um Mittagsbetreuung beendet: Kranzberger Rat trifft Entscheidung
Das jahrelange Tauziehen um die Mittagsbetreuung an der Grundschule in Kranzberg ist beendet. Der Gemeinderat hat eine Entscheidung getroffen.
Tauziehen um Mittagsbetreuung beendet: Kranzberger Rat trifft Entscheidung

Kommentare