Alarm kurz vor Mitternacht

Hubschrauber schreckt Freisinger auf - und dann ist doch alles ganz anders

  • schließen

Eine Alarmanlage eines Supermarkts an der Erdinger Straße hat angeschlagen - und die Polizei hat schnell reagiert. Ein Hubschrauber stieg in die Luft. Die Fahndung blieb ohne Erfolg - wohl auch deswegen, weil es offenbar keinen Einbrecher gab.

Freising - Am Sonntag kurz vor Mitternacht dürften einige Lerchenfelder aufgrund eines Hubschrauberüberfluges aufgeschreckt sein. Grund war ein Einbruchsalarm bei einem Supermarkt an der Erdinger Straße. 

Nachdem die vor Ort eingesetzten Beamten Fußspuren am rückwärtigen Gebäudeteil festgestellt hatten, da das Dach für die Beamten nicht einsehbar war, wurde Luftunterstützung in Form eines Polizeihubschraubers angefordert, der aber keine Feststellungen auf dem Dach machen konnte. Letztlich dürfte es sich nach Aussagen der Polizei um einen Fehlalarm gehandelt haben, da auch am und im Gebäude keine Spuren festgestellt werden konnten.

Auch in München wunderte sich am Montag so mancher - dort raste eine Blaulicht-Kolonne durch die Stadt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harmonie im Rat, sozialer Wohnbau und eine Baustelle, die stört
Die Mitgliederzahl im Ortsverein steuert langsam aber sicher auf die 100’er-Marke zu. Im Gemeinderat hat man fraktionsübergreifend wichtige Projekte auf den Weg …
Harmonie im Rat, sozialer Wohnbau und eine Baustelle, die stört
Thomas Hofmann wird neuer TU-Präsident
Der Hochschulrat der Technischen Universität München (TUM) hat Professor Thomas Hofmann (50) zum Präsidenten der TUM gewählt. Der erfahrene Hochschulmanager ist seit …
Thomas Hofmann wird neuer TU-Präsident
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising
Tag drei nach den Wahlen. Die Bezirkstagskandidaten bangen noch immer. Es bleibt spannend. Wie der Landkreis Freising gewählt hat und alle Reaktionen und News dazu, …
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising
Missbrauchsfall wird neu aufgerollt: Freisinger (47) soll Adoptivtochter (14) sexuell belästigt haben
In erster Instanz gab es für ihn noch ein Happy End. Da war ein heute 47-Jähriger aus Freising vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs einer 14-Jährigen freigesprochen …
Missbrauchsfall wird neu aufgerollt: Freisinger (47) soll Adoptivtochter (14) sexuell belästigt haben

Kommentare