1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Volksfest Allershausen

Eine Bierdusche zum Auftakt

Das 44. Volksfest in Allershausen läuft seit Donnerstag. Beim Anzapfen hat sich Bürgermeister Rupert Popp heuer selbst eine ordentliche Bierdusche verpasst.  

Es war ein traumhafter Volksfestauftakt in Allershausen: Traditionell gab es zunächst ein Standkonzert sowie Freibier am Kirchplatz, ehe um 19 Uhr Bürgermeister Rupert Popp das erste Fass Jägerbier anzapfte. Eigentlich zeigt sich Popp da seit Jahren geübt. Heuer hätte er fast vier Schläge gebraucht - konnte aber den vierten gerade noch abbremsen, als der Gerstensaft schnell wieder aufhörte aus dem Fass zu spritzen. Noch bis Sonntag ist volles Programm auf dem Volksfest geboten. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Beim Kickern Kontakte geknüpft
Beim Wirtschaftssommer in Hallbergmoos zeigen sich die Unternehmer lässig – zum Beispiel am Tischkicker mit Live-Analyse oder bei der Bierverkostung. Heuer kamen so …
Beim Kickern Kontakte geknüpft
Langenbach
Waldfest Oberhummel: Der Sonntag übertraf alle Erwartungen
Hunderte Besucher, traumhaftes Wetter und zwei Tage volles Programm: Das Waldfest des SC Oberhummel war einmal mehr ein sportliches, kulinarisches und gesellschaftliches …
Waldfest Oberhummel: Der Sonntag übertraf alle Erwartungen
Nach Irrfahrt auf Spazierweg: Ford droht in Isar zu stürzen - Feuerwehr muss mit Moped anrücken
Davon wird man sich noch lange bei der Feuerwehr erzählen: Am Montag endete die Irrfahrt eines 80-Jährigen fast in der Isar - an einem Ort, an den es wohl noch kein Auto …
Nach Irrfahrt auf Spazierweg: Ford droht in Isar zu stürzen - Feuerwehr muss mit Moped anrücken
Lkw auf A92 ausgebremst: Polizei sucht dringend Unfallzeugen
Ein Lkw-Auffahrunfall auf der A92 am Montag beschäftigt die Polizei auch weiterhin. Vor allem die Rolle von zwei Autofahrern steht im Fokus der Ermittlungen, für die …
Lkw auf A92 ausgebremst: Polizei sucht dringend Unfallzeugen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.