1 von 1

Polizeibericht

Mit einem Einhandmesser beim Gammelsdorfer Nachtzug

Gammelsdorf - Während der größte Teil des Faschingsvolks am Rosenmontagabend friedlich in Gammelsdorf feierte, hatte die Polizei einiges zu tun. Zu den unrühmlichen Ausnahmen gehört ein Jugendlicher, der ein Einhandmesser dabei hatte. Ein anderer verließ die Veranstaltung ohne Schneidezahn.

Gammelsdorf - Die Polizeibeamten hätten es beim Nachtumzug in Gammelsdorf vermutlich gerne langweiliger gehabt. Hier der gesamte Bericht der Ordnungshüter:

Bei einem 14-Jährigen aus dem Landkreis Landshut stellten die Beamten im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle gegen 20 Uhr ein Einhandmesser sicher. Ruch acht Zentimeter war die Klinge lang.  Der Jugendliche wird wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

Zur gleichen Zeit  wurde bei einem 17-Jährigen aus München ein Joint mit Marihuana entdeckt. Der Teenager wurde zur Dienststelle gebeten und anschließend seiner Mutter übergeben. Gegen den Jugendlichen erstatten die Beamten eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Um 21.30 Uhr war ein 17-Jähriger aus dem Landkreis Landshut so stark alkoholisiert (2,0 Promille), dass er den Beamten orientierungslos in die Arme lief. Endstation: Polizeirevier.

In der Friedrichstraße gerieten um 23.10 Uhr ein deutlich alkoholisierter 23-Jähriger (über 1,5 Promille) aus dem Landkreis Freising und ein 18-jähriger Landshuter in einen Streit. Der 23-Jährige hämmerte dem Jüngeren die Faust ins Gesicht, schlug dem Kontrahenten dabei einen Schneidezahn aus und handelte sich selbst eine Handverletzung ein. Ein Arzt kümmerte sich um beide Streithähne.

Eine 15-Jährige aus dem Landkreis Freising wurde gegen 0.40 Uhr alkoholisiert (1,0 Promille) angetroffen und daraufhin der Mutter zugeführt.

Um 2. Uhr nahmen die Beamten einen stark alkoholisierten 16-Jährigen (1,4 Promille) aus dem Landkreis Kelheim in Gewahrsam. Auch er landete kurz daruf bei der Mama.

Der Sanitätsdienst war ebenfalls nicht unterbeschäftigt: 19 Personen mussten versorgt werden. Die Patienten waren meist unter 18 Jahre alt und stark alkoholisiert. In vier Fällen war ein Transport in ein Krankenhaus erforderlich.

ft

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Nandlstadt
Nachwuchs-Showtanzfestival: 37 Formationen, zehn Stunden Programm
Es war ein großes Spektakel: Beim Nachwuchs-Showtanzfestival des Nandlstädter Vereins Dancing Angels zeigten ganze 37 Gruppen ihr Programm.
Nachwuchs-Showtanzfestival: 37 Formationen, zehn Stunden Programm
Moosburg
Faschingsumzug Moosburg: Kuriose Seitenhiebe zur „Plan“-Debatte
Am Ende wurde es dann doch noch politisch. Thema: Parkplätze auf dem Plan – oder nicht. Doch zum Großteil war der Faschingsumzug in Moosburg unpolitisch. Aber bunt. Und …
Faschingsumzug Moosburg: Kuriose Seitenhiebe zur „Plan“-Debatte
Moosburg
Höllisch-närrische Sitzung: So kreativ feiern Moosburgs Stadträte Fasching
So knallhart manchmal auch debattiert wird: Bei der närrischen Stadtratssitzung in Moosburg können alle wieder gemeinsam lachen. Und der Kostümfantasie sind keine …
Höllisch-närrische Sitzung: So kreativ feiern Moosburgs Stadträte Fasching
Faschingsumzug in Au: Farbige Früchtchen und tierische Themen
Trotz nasskalten Wetters herrschte beste Stimmung beim Faschingsumzug in Au. Insgesamt 39 Fußgruppen, Musikkapellen und Wagen zogen durch die Hauptstraße, vor allem im …
Faschingsumzug in Au: Farbige Früchtchen und tierische Themen

Kommentare