Ablenkungsmanöver erfolgreich

Einfallsreiche Trickdiebe überlisten Rentnerin

  • schließen

Lauterbach - Zwei Trickdiebe nutzten die Gutgläubigkeit einer Rentnerin aus. Sie stahlen eine Uhr und Bargeld im Gesamtwert von 1250 Euro.

Zunächst hat die Rentnerin schnell geschalten: Als es am Dienstagnachmittag an ihrer Haustüre klingelte und sich ein zirka 55-jähriger Mann als Hauselektriker ausgab, roch sie den Braten. Das kaufte sie ihm nicht ab. Der Mann schwenkte um - und sagte, er sei durstig und müde. Die Rentnerin bot ihm daraufhin ein Glas Wasser an - und ließ ihn in die Küche. Was sie nicht bemerkte: Die Eingangstüre blieb offen stehen. Der Mann verwickelte die Frau in ein Gespräch, währenddessen schlich sich vermutlich ein Mittäter ins Haus und durchsuchte verschiedene Räume. Mit Bargeld und einer Uhr im Gesamtwert von 1250 Euro machte er sich aus dem Staub. Der Komplize beendete bald darauf laut Polizei sein Ablenkungsmanöver und verabschiedete sich. Am Abend stellten das Opfer und ein Angehöriger den Diebstahl fest und verständigten die Polizei. 

Täterbeschreibung

Der Mann war zirka 55 Jahre alt, 180 cm groß, hatte eine kräftige Figur und einen polnischen Akzent. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neufahrn unter Tel. (08165) 95100 entgegen. Aufgrund des aktuellen Vorfalles rät sie, unbekannte Personen, die sich unangemeldet als Handwerker ausgeben oder die um ein Getränk bitten, nicht in das Haus zu lassen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
In einem Lagerhaus in Eching ist ein Mann nach einem Sturz von einer Laderampe gestorben.
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA

Kommentare