Parkplatz-Streit eskaliert

Mit Einkaufswagen auf Rammkurs: Münchner tickt bei IKEA aus

Eching - Da sind einem Autofahrer (31) aus München bei IKEA offenbar die Sicherungen durchgebrannt: Seinem Ärger über ein Parkplatz-Problem machte der Mann auf ungewöhnliche Weise Luft.

Der Mann hatte am Samstag gegen 15.30 Uhr auf dem Kunden-Parkplatz von Ikea in Eching schon ein schönes Plätzchen für seinen Wagen entdeckt. Doch weil eine 20-Jahrige aus Markt Indersdorf just zuvor ihren Pkw auf dem Stellplatz daneben leicht schräg rangiert hatte, passte das Auto des Münchners nicht mehr daneben. Der 31-Jähriger suchte sich anschließend einen anderen Parkplatz, kam jedoch wenige Augenblicke später mit einem Einkaufswagen zum Ort seines Ärgers zurück. Mit dabei hatte er einen Einkaufswagen, den er mit voller Absicht in den Pkw der jungen Frau rammte. An dem Auto der 20-Jährigen entstand Sachschaden. Die Geschädigte ließ den Parkplatz-Rowdie via Kennzeichen über das Ikea-Personal ausrufen. Offenbar hatte sich sein Temperament inzwischen abgekühlt. Er zeigte sich einsichtig. Trotzdem erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug.

ft

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das zwiefache Vermächtnis des Anderl Schranner
„Habervogel“, „s’Gsottloch“ oder „der Lattial“. Was diese Mundartwörter aus der Hallertau bedeuten, wissen heute nur noch wenige. Der Nandlstädter Musiker Andreas …
Das zwiefache Vermächtnis des Anderl Schranner
Hochwasserschutz Fahrenzhausen: Erfolgsaussichten ungewiss
Der Hochwasserschutz für Fahrenzhausen ist ein aufwändiges Verfahren. Am Montag hat der Gemeinderat versucht, einen Schritt weiterzukommen. Doch die Erfolgsaussichten …
Hochwasserschutz Fahrenzhausen: Erfolgsaussichten ungewiss
Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Große Schaumteppiche auf dem Rufgraben zwischen Zolling und Thalham haben am Dienstag Spaziergänger in Alarmbereitschaft gebracht. Das Wasserwirtschaftsamt gab …
Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam
Das „dritte Programm“ bekommt von einem Schulrat sein Fett weg, der Freisinger Schlachthof wird zu Grabe getragen, ein Bürgermeister sagt seine Geburtstagsfeier ab, und …
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam

Kommentare