Warnstreik sorgt für Bahn-Chaos in München - Netz größtenteils lahmgelegt: Die aktuelle Lage

Warnstreik sorgt für Bahn-Chaos in München - Netz größtenteils lahmgelegt: Die aktuelle Lage
Der direkte Draht von Tüntenhausen ins Freisinger Rathaus: Elvira Wiesheu. Die 65-Jährige wurde in ihrem Amt als Ortssprecherin bestätigt. foto: lehmann

Elvira Wiesheu als Ortssprecherin bestätigt

Freising - Bei der Bürgerversammlung in Tüntenhausen stand die Ortssprecherwahl an. Elvira Wiesheu wurde in ihrem Amt bestätigt.

Das war „keine normale Bürgervesammlung“, sagte selbst Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher. Denn 53 Tüntenhausener hatten sich am Dienstag im Feuerwehrhaus nur aus einem einzigen Grund versammelt. Und der hieß: Ortssprecherwahl. Entsprechend schnell ging die Veranstaltung über die Bühne: Elvira Wiesheu, schon in den vergangenen sechs Jahren „der direkte Draht“ von Tüntenhausen ins Rathaus, wurde in der geheimen Wahl mit 52 von 53 möglichen Stimmen in ihrem Amt bestätigt. Die 65-Jährige versprach: „Ich werde mich weiterhin bemühen, dass es passt.“

Wichtig sei die Ortssprecherwahl, hatte OB Eschenbacher betont. Und das Stadtoberhaupt hatte auch gleich die Werbetrommel für Wiesheu gerührt: Sie kenne sich aus, habe manche Dinge „angeschoben“, setzte sich für Tüntenhausener Belange ein und versorge auch die Verwaltung mit wichtigen Informationen aus diesem Ortsteil. Als man Wiesheu gefragt habe, ob sie wieder zur Wahl stehe, habe sie Ja gesagt. Weitere Vorschläge wurden am Dienstagabend nicht genannt. Großes Solo für Elvira Wiesheu also.

Der Abend wurde auch dafür genutzt, auf das nächste große Ereignis in Tüntenhausen hinzuweisen: Mit einem Festwochenende am 28. und 29. Juni feiert die Freiwillige Feuerwehr Tüntenhausen ihr 125-jähriges Bestehen. Schirmherr: OB Eschenbacher. „Da kann ja nichts schiefgehen“, sagte der Vorsitzende des Festausschusses, Anton Wiesheu. (zz)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hauptsache warm ums Herz
Der Christkindlmarkt am zweiten Adventswochenende ist in Nandlstadt zur festen Institution geworden: Zum zweiten Mal am neuen Standort an der Kirche, wohin das …
Hauptsache warm ums Herz
Zum ersten Mal ein Aufgelegt-Schütze
Das Königsschießen der Mintrachinger Isarschützen ging heuer zum zweiten Mal an einem Sonntag über die Bühne – traditionell in Tracht mit direkt angeschlossener …
Zum ersten Mal ein Aufgelegt-Schütze
Der Genuss einer Musizierstunde
Das Weihnachtskonzert der Musikschule Freising hat eine lange Tradition. So präsentierte sie auch in diesem Jahr wieder die ganze Bandbreite ihrer erfolgreichen …
Der Genuss einer Musizierstunde
Jetzt hat er seine letzte Reise angetreten
Bruno Lebedicker aus Zolling ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Er wurde als zweitältester von sieben Geschwistern im März 1931 im ostpreußischen Reimerswalde geboren …
Jetzt hat er seine letzte Reise angetreten

Kommentare