+
Ein Herz für Tiere haben (v. l.) Renate Hiltl, Farin Klause und Selina Schiele. Sie kümmern sich um die Hähne, die vor kurzem „entsorgt“ worden sind.

Tierschutzverein sucht Besitzer

Empörung in Wang: Gewissenloser Tierhalter wirft Gockel über Zaun

  • schließen

Renate Hiltl aus Wang ist verärgert: Zum wiederholten Mal hat ihr jemand einen Hahn über den Zaun geworfen. Nun sucht die Betreiberin einer Film-Tier-Ranch zusammen mit dem Tierschutzverein nach dem Unbekannten – und einer neuen Bleibe für die Gockel.

Wang – Seit 2001 betreibt Renate Hiltl eine Filmtierschule in Wang. Auf der Ranch werden unterschiedliche Tiere auf ihren großen Leinwand- und Fernsehauftritt vorbereitet. Ob Hunde oder Katzen, Hasen oder Igel, (Greif-)Vögel oder Schlangen, Kühe oder Hühner – die Auswahl ist riesig. Doch den idyllisch gelegenen Hof hat ein bislang unbekannter Tierhalter dazu genutzt, sich seiner ungeliebten Schützlinge zu entledigen: „Ein gewissenloser Hahn-Besitzer hat es sich leicht gemacht und mir in den letzten Wochen drei große Hähne über den Zaun geschmissen“, erzählt die 53-jährige Filmtiertrainerin. „Die Hähne waren auch gleich sehr rauflustig und haben sich übelst zugerichtet.“ Mit zwei ihrer Gäste musste sie sogar zum Tierarzt fahren, der die Hähne behandelt und genäht hatte.

Für die Tiere waren die Vorkommnisse in den vergangenen Tagen und Wochen sehr stressig. Aber auch für Renate Hiltl ist die Situation unerträglich: „Ich fühle mich für jedes Tier, dass zu mir kommt – egal auf welchem Weg – verantwortlich.“ Umso schlimmer sei es, dass sie den Hähnen nicht helfen kann: „Mein Platz und meine Arbeitskraft sind begrenzt“, erzählt sie. „Ich kann den drei Tieren keine artgerechte Unterbringung geben, da sie sich leider weiterhin nicht vertragen und einer der Hähne nun auch meinen kleinen Hahn verletzt hat.“

Alle drei Tiere haben auffällig kalkige Füße

Als die Tiere von einem Unbekannten über den Zaun geworfen wurden, waren sie in einem schlechten Zustand. Jetzt geht es ihnen gut.

In ihrer Verzweiflung hat sich Renate Hiltl an den Tierschutzverein Freising gewandt: „Die drei Hähne benötigen unbedingt ein neues Zuhause – ich kann ihnen in keinster Weise gerecht werden“, schreibt sie an den Vorsitzenden des Tierschutzvereins Freising, Joseph Popp. Dieser versucht nun über die Öffentlichkeit den Tierhalter ausfindig zu machen. Diesen erwartet dann eine Anzeige wegen Aussetzens der Tiere. Zudem hoffen Joseph Popp und Renate Hiltl, dass sich jemand findet, der die Tiere einzeln oder zusammen aufnehmen kann.

Die Filmtiertrainerin geht davon aus, dass es sich bei den drei Hähnen immer um den gleichen Besitzer handelt. „Alle drei Tiere haben die gleichen kalkigen Füße“, erzählt sie. Und auch ein Huhn, das bereits vor einem Jahr auf diesem herzlosen Weg zu ihr gekommen ist, habe diese Füße.

Übrigens: Den drei Hähnen geht es mittlerweile gut. Was sie jetzt brauchen, ist mehr Platz.

Gesucht: Hinweise zum Besitzer und ein neues Gockel-Zuhause

Wer Hinweise zum Tierhalter geben kann, soll sich beim Tierschutzverein Freising unter Telefon (0176) 38385509 oder per E-Mail an info@tierschutzverein-freising.de melden. Renate Hiltl würde 100 Euro Belohnung locker machen, wenn jemand Hinweise zum eigentlichen Besitzer geben kann. Wer den drei Hähnen ein neues Zuhause geben möchte, kann sich in der Film-Tier-Ranch melden, Telefon (08761) 726053.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltuntergangsstimmung in Attaching: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Sintflutartiger Regen und Hagel haben Attaching am Sonntag eingesetzt. 18 Feuerwehrleute rückten aus - und das zu einem denkbar unangenehmen Zeitpunkt.
Weltuntergangsstimmung in Attaching: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Als die Innenstadt noch anders beackert wurde
Wer heute durch die Innenstadt schlendert, kann sich kaum vorstellen, dass es hier einmal Stadtbauern gab  doch es waren sogar ziemlich viele. Die Ausstellung „Ökonomen …
Als die Innenstadt noch anders beackert wurde
Steinpilz-König feiert 90. Geburtstag
Josef Frank singt seit 75 Jahren im Kirchdorfer Kirchenchor und ist im Vereinsleben fest verankert – vor kurzem feierte er seinen 90. Geburtstag.
Steinpilz-König feiert 90. Geburtstag
Fader Beigeschmack statt intensiver Genüsse: Wurde Freisinger Lokal zur Geldwäsche missbraucht?
Gäste waren in dem indischen Restaurant an der Landshuter Straße in Freising eher die Ausnahme. Trotzdem flossen dort erhebliche Summen, die in dunklen Kanälen …
Fader Beigeschmack statt intensiver Genüsse: Wurde Freisinger Lokal zur Geldwäsche missbraucht?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.