+
Für Schmiss und gute Laune sorgte die Band „Dixie to Go“ beim Weihenstephaner Sommerfest.

Hochschule Weihenstephan Triesdorf

Endlich wieder ein schönes Sommerfest!

Die Mühe hat sich gelohnt: Über 750 Gäste besuchten das Sommerfest der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf dem Campus. Und die Besucher schwärmten nicht nur von der kulinarischen Verköstigung – auch die Fachvorträge und Infostände der verschiedenen Fakultäten stieß auf reges Interesse.

Freising – Das Sommerfest war das erste seit über zehn Jahren, das an der Hochschule organisiert wurde. Das Ziel: Einen engeren Kontakt zwischen den Studenten und dem Rest der Freisinger Bevölkerung schaffen und das Engagement innerhalb der Hochschule steigern. Um das zu erreichen, hatten die Studierenden jeder Fakultät Informationsstände aufgebaut und Vorträge organisiert, etwa zu den Themen Bienenkunde oder Food Sharing. Außerdem wurden diverse Workshops angeboten, bei denen sich die Fakultäten vorstellten und einen Einblick in die jeweilige Fachrichtung gaben. Auch feuerwehr und Polizei sowie die deula präsentierten sich. Neben handfesten Mahlzeiten vom Grill und frischem Bier gab’s für das junge Publikum eine Hüpfburg, die mit großer Begeisterung gestürmt wurde.

Aber auch für die richtige musikalische Atmosphäre war gesorgt. Mit Talent und bayerischem Charme begeisterte die Band „Dixie To Go“ ihre Zuhörer und sorgte im Wechsel mit weiteren Musikeinlagen, etwa der Jagdhornbläser oder Appollon’s Smile, für Stimmung. Die Schlussbilanz der Freisinger Studenten: „Das Sommerfest ist sehr gut gelaufen und soll künftig wieder regelmäßig sattfinden.“ 

Mirjam Esser

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Wieder einmal drehte sich eine Nandlstädter Marktratssitzung um das Thema Windräder. Allerdings erst beim Punkt Anfragen. Im Mittelpunkt stand zunächst der Fragebogen, …
Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Die von Bürgermeister Jakob Hartl eigenmächtig gestartete Bürgerbefragung zu den geplanten Windkraftanlagen in Großgründling haben in Nandlstadt für Unmut gesorgt. …
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
Es sind Bürger, die angepackt, geholfen und Leben gerettet haben – ohne zu fragen: Was bekomme ich dafür? Sie standen nun im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs.
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land
Auf der A9 bei Allershausen ist den Polizisten der VPI Freising am Freitagmittag bei einer Verkehrskontrolle ein Hundeschmuggler ins Netz gegangen. Der Mann musste eine …
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land

Kommentare