Beamten gelingt Festnahme

Ermittlungserfolg der Polizei: Freisinger Feuerteufel ist geschnappt

  • schließen

Die PI Freising hat einen Ermittlungserfolg zu verbuchen. Die Brandserie, die 2016 die Beamten beschäftigte, ist aufgeklärt. 

Freising - Seit 2016 musste sich die Ermittlungsgruppe der PI Freising mit einer Brandserie beschäftigen. Vor allem in Vötting wurden immer wieder Papiertonnen, Papiercontainer angezündet - aber auch im gesamten Stadtgebiet gingen immer wieder verschiedene Gegenstände in Flammen auf. Auch ein Pkw-Anhänger war dabei, ebenso mehrere Pkw. Vom Täter fehlte jedes Mal jede Spur. 

In der Nacht zu Mittwoch war die Polizei blitzschnell. Kurz nach Mitternacht war es wieder soweit. Zunächst wurde eine brennende Papiertonne in der Thalhauser Straße und kurz darauf zwei weitere an der Vöttinger Straße gemeldet. Sofort leitete die PI Freising eine Nahbereichsfahndung ein. Dieses Mal gab es im Vergleich zu den vergangenen Monaten einen kleinen, aber wichtigen Unterschied: Im Zusammenhang mit dem Tatort Vöttinger Straße gab es einen Zeugen, der einen Mann beobachtet hatte, der ihm verdächtig vorgekommen und bei dem Versuch, ihn anzusprechen, geflüchtet war. Der Zeuge konnte eine sehr gute Beschreibung des Mannes und dessen Fluchtrichtung angeben. 

Die Streifen fahndeten nun mit Hochdruck, hatten sie doch nun endlich einmal konkrete Anhaltspunkte auf einen möglichen Täter. Der Einsatz wurde belohnt: Nach kurzer Zeit konnten sie tatsächlich einen Mann im näheren Umkreis der Tatorte antreffen, auf den die Beschreibung passte. Seine Kleidung roch nach Rauch und er hatte 1,2 Promille Alkohol intus, wie ein Atemalkoholtest ergab. Der Mann, es handelte sich um einen 22-jährigen arbeitslosen Deutschen aus Freising, war hochgradig verdächtig, wurde festgenommen und am Morgen von den Ermittlungsbeamten der PI Freising und einem Beamten der KPI Erding vernommen. Der 22-Jährige gab bei dieser ersten Vernehmung dann insgesamt neun Fälle zu - allerdings nicht die Pkw und den Anhänger. Da die Staatsanwaltschaft Landshut auf Haftantrag verzichtete, wurde der Mann nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Es werden allerdings noch weitere Ermittlungen auch in Zusammenarbeit mit der KPI Erding geführt, da der Festgenommene noch für weitere, ähnliche Taten verantwortlich sein könnte, die er noch nicht zugegeben hat.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Alleinbeteiligt verlor ein 54-Jähriger am Freitag die Kontrolle über sein Motorrad. Die Folge: Ein schlimmer Unfall auf der A99. 
Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
Für viele Familien aus Attenkirchen ist die Mittagsbetreuung ein unverzichtbares Angebot. Am Samstag, 21. April, feiert die Einrichtung ihren 20. Geburtstag.
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Der FDP-Ortsverband Moosburg/Hallertau ist seit der Gründung vor zwei Jahren gut gewachsen. Heute sind es 17 Mitglieder aus Landkreis-Norden, die sich im Ortsverband …
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?
Er ist ein funktionierendes Netzwerk für Kinder und Familien in Moosburg - doch nun droht dem Kinderschutzbund das Aus. Alle Blicke richten sich auf den 2. Mai.
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?

Kommentare