+
Der Zamma-Chor.

Nachfolger des Kultur-Spektakels

Erst "Zamma", dann "Mitanand" - jetzt bewerben!

Freising - Das Zamma-Festival war in Freising ein großartiger Erfolg - in etwas kleinerem Rahmen geht es in eine neue Runde. Mit neuem Namen, aber demselben Charme.

Aufgrund des großen Erfolges von ZAMMA im Juli 2015 möchte die Stadt Freising die junge, starke Pflanze der inklusiven Kulturarbeit weiter pflegen: Unter dem Namen „mitanand – inklusive Kultur in Freising“ wird vom 27. bis 30. Oktober 2016 neuerlich ein Querschnitt der inklusiven Kulturarbeit in Freising präsentiert.

Alle ZAMMA-Aktiven und deren Projektpartner können sich mit einer neuen, Kulturidee bewerben, die den lebensfrohen ZAMMA-Gedanken in die Zukunft trägt. Das Bewerbungsverfahren läuft wie das bereits bekannte Verfahren von ZAMMA ab: Auf der Homepage der Stadt Freising sind die Bewerbungsformulare zum Download bereitgestellt. Die Bewerbungsfrist für die Projektbewerbung endet am 11. März 2016 und spätestens im Ende April werden alle Interessierten über ihre mögliche Teilnahme informiert. Das Kulturamt der Stadt Freising wird das Programm von „mitanand – inklusive Kultur in Freising“ betreuen und freut sich auf viele Programmideen.

Knapp 20.000 Besucher waren im Juli 2015 zu den über 100 Veranstaltungen gekommen, die in der ZAMMA-Festivalwoche an vielen Orten in der Domstadt geboten waren. Beim Zuschauen (oder Mitmachen!) erlebte das begeisterte Publikum, wie problemlos verschiedene Generationen, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, mit und ohne Behinderung, gemeinsam feiern können. Explizites Ziel von ZAMMA und jetzt „mitanand“ ist schließlich, Schwellen- und Berührungsängste abzubauen und schlicht und einfach zu erleben, wie fröhlich es sich zusammen – zamma, mitanand – feiern lässt!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Wieder einmal drehte sich eine Nandlstädter Marktratssitzung um das Thema Windräder. Allerdings erst beim Punkt Anfragen. Im Mittelpunkt stand zunächst der Fragebogen, …
Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Die von Bürgermeister Jakob Hartl eigenmächtig gestartete Bürgerbefragung zu den geplanten Windkraftanlagen in Großgründling haben in Nandlstadt für Unmut gesorgt. …
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
Es sind Bürger, die angepackt, geholfen und Leben gerettet haben – ohne zu fragen: Was bekomme ich dafür? Sie standen nun im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs.
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land
Auf der A9 bei Allershausen ist den Polizisten der VPI Freising am Freitagmittag bei einer Verkehrskontrolle ein Hundeschmuggler ins Netz gegangen. Der Mann musste eine …
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land

Kommentare