Auf der Fahrt zum Hotel erwischt

Etwas zu viel getrunken - ein Monat Fahrverbot

Neufahrn - Den Schlummertrunk hätte er sich wohl besser gespart - ein 35-Jähriger geriet in eine Polizeikontrolle und musste seine Schlüssel abgeben. 

Am Dienstagnacht nahm ein 35-Jähriger noch einen Schlummertrunk zu sich, ehe er mit seinem Ford zu seinem Hotel fuhr. Fast hätte er es dorthin geschafft, aber eine Polizeistreife unterzog ihn gegen 23.45 Uhr in der Straße „Am Hart“ routinemäßig einer Verkehrskontrolle. Die Gesetzeshüter bemerkten den Alkoholgeruch und veranlassten einen Alco-Test, der über 0,7 Promille ergab. Sie behielten vorläufig die Autoschlüssel ein, bis der Alkoholsünder in seinem Hotelzimmer ausnüchterte. Für seine Verfehlung werden ihm 500 Euro Bußgeld, 2 Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot auferlegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus „erlaufenen“ 8684 werden bald 35000 Euro
Toll gelaufen sind rund 430 Kinder und Jugendliche – nämlich die Klassen eins bis acht der Grund- und Mittelschule an der Danziger Straße – für einen guten Zweck. Und …
Aus „erlaufenen“ 8684 werden bald 35000 Euro
Freising: Hamburgs Bürgermeister Scholz hält ein Plädoyer für die EU
Viel zu Europa, nichts zu Hamburg: Der Bürgermeister der Hansestadt, Olaf Scholz, war gestern in der Orangerie in Freising zu Gast. Er legte das Augenmerk in seiner Rede …
Freising: Hamburgs Bürgermeister Scholz hält ein Plädoyer für die EU
Der Steg im Süden wackelt noch
Im ersten Anlauf war das Projekt Isarsteg Süd vor vier Jahren gescheitert. Jetzt folgt der zweite Anlauf. Aber erneut gibt es hohe Hürden – und es regt sich Widerstand.
Der Steg im Süden wackelt noch
E-Auto inklusive: Revolutionäre Wohnanlage in Moosburg geplant
Mit Kita, viel Grün und Car-Sharing: In Moosburgs Norden soll ein unkonventionelles Wohnareal entstehen. Das Energie-Konzept der Siedlung zielt auf Autarkie ab - und kam …
E-Auto inklusive: Revolutionäre Wohnanlage in Moosburg geplant

Kommentare