Auf der Fahrt zum Hotel erwischt

Etwas zu viel getrunken - ein Monat Fahrverbot

Neufahrn - Den Schlummertrunk hätte er sich wohl besser gespart - ein 35-Jähriger geriet in eine Polizeikontrolle und musste seine Schlüssel abgeben. 

Am Dienstagnacht nahm ein 35-Jähriger noch einen Schlummertrunk zu sich, ehe er mit seinem Ford zu seinem Hotel fuhr. Fast hätte er es dorthin geschafft, aber eine Polizeistreife unterzog ihn gegen 23.45 Uhr in der Straße „Am Hart“ routinemäßig einer Verkehrskontrolle. Die Gesetzeshüter bemerkten den Alkoholgeruch und veranlassten einen Alco-Test, der über 0,7 Promille ergab. Sie behielten vorläufig die Autoschlüssel ein, bis der Alkoholsünder in seinem Hotelzimmer ausnüchterte. Für seine Verfehlung werden ihm 500 Euro Bußgeld, 2 Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot auferlegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bluttat in Hallbergmoos: Jahrelange Haftstrafe für Asylbewerberin
Was der Grund für die Bluttat in einem Hallbergmooser Asylbewerberheim gewesen sein mag, konnte vor dem Amtsgericht Freising am Dienstag nicht geklärt werden. Tatsache …
Nach Bluttat in Hallbergmoos: Jahrelange Haftstrafe für Asylbewerberin
Das Herz an den Fasching verloren
Eine restlos ausverkaufte Halle, Gäste in edler Abendgarderobe, ein festliches Ambiente und Musik von der Showband Dolce Vita: Die Messlatte für diesen Fasching wurde …
Das Herz an den Fasching verloren
Volkmannsdorf: „Sperrung überzogen“ - Entlastung für Anlieger in Sicht
Die überraschende Vollsperrung in Volkmannsdorf beschäftigte jetzt auch den Wanger Gemeinderat. Wie es scheint, könnte die Lage für Anwohner bald erträglicher werden.
Volkmannsdorf: „Sperrung überzogen“ - Entlastung für Anlieger in Sicht
Abstimmung im Stadtrat: Emotionale Debatte um Parkplatz am Stadtgraben
Als „Coup“ hatte es Moosburgs Bürgermeisterin bezeichnet, dass sie von Clariant den Parkplatz am Stadtgraben anmieten konnte. Doch nicht alle sind davon begeistert. Im …
Abstimmung im Stadtrat: Emotionale Debatte um Parkplatz am Stadtgraben

Kommentare