Herbert Hahner

Evangelische Gemeinde in Bewegung

Eching - Das Thema Klima(wandel) stand im Mittelpunkt der Frühjahrstagung der evangelischen Landessynode in Bad Windsheim - und nun ist es auch ein Thema bei der Echinger "Filiale".

Der evangelische Landesbischof Johannes Friedrich hat einen größeren Einsatz der Kirche für den Klimaschutz angemahnt. Es gebe bereits viele gute Ansätze, „aber wir können noch mehr tun“, sagte Friedrich.

Und diese Umsetzung „vor Ort“ wird ernst- und angenommen, wie der Einsatz von zirka 1300 ehrenamtlichen Umweltbeauftragten in den evangelischen Kirchengemeinden beweist. Dazu zählt in Eching Herbert Hahner, der dem einen oder anderen noch von seinem Engagement für die Agenda21 im Arbeitskreis Energie bekannt sein dürfte.

„Was konkret macht die evangelische Kirchengemeinde Eching in punkto Klimaschutz ?“ lautete die Frage an Pfarrerin Katrin Weidemann. Ihre Antwort: „Sie arbeitet an einem klimaverträglichen Lebensstil, erzeugt Solarstrom (im Pfarrhaus) …. und fährt mit dem Rad.“ Rad gefahren werden soll vor allen Dingen auch bei der noch bis zum Oktober laufenden Aktion „Eching in Bewegung“, die von Hahner angeregt wurde. Was ist dabei zu tun? Vier Monate lang alle Wege, die nicht länger sind als zwei Kilometer, zu Fuß gehen, mit dem Rad fahren oder Öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Wer mitmachen und ein Rad gewinnen will, muss sich beeilen. Anmeldungen sind noch bis Ende Mai beim evangelischen Pfarramt, Danziger Straße 17, möglich. Telefon: (089) 3194959.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inklusion ganz praktisch umgesetzt: Lebenshilfe Freising bekommt zwei neue Fahrzeuge
Die Lebenshilfe Freising bietet Unterstützung für Menschen mit Behinderungen im Landkreis an. Nun hat der Verein selbst Hilfe erfahren - um weiter helfen zu können.
Inklusion ganz praktisch umgesetzt: Lebenshilfe Freising bekommt zwei neue Fahrzeuge
Neues Gewerbegebiet: Hörgertshausen investiert kräftig in seine Zukunft
Hörgertshausen will ein neues Gewerbegebiet ausweisen und bedient sich dafür aus der Rücklage. Investiert wird aber auch in DSL, Sportanlagen und Straßen.
Neues Gewerbegebiet: Hörgertshausen investiert kräftig in seine Zukunft
Rudelzhausens Bürgermeister will Nachfolger entlasten, doch Gemeinderat ist skeptisch
18 Jahre Bürgermeister und 30 Jahre Tätigkeit in der Gemeindeverwaltung sind genug: Konrad Schickaneder tritt 2020 nicht mehr an. Doch um das „Abschiedsgeschenk“ für …
Rudelzhausens Bürgermeister will Nachfolger entlasten, doch Gemeinderat ist skeptisch
Und überall liegen Wunschzettel rum
Einmal mehr bot die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde im Bürgerhaus die Möglichkeit, einen geselligen Nachmittag in festlichem Rahmen zu verbringen. Zumal fleißig …
Und überall liegen Wunschzettel rum

Kommentare