In der Versuchsbäckerei der TUM School of Life Sciences ist sogar ein 3-D- Drucker im Einsatz.
+
In der Versuchsbäckerei der TUM School of Life Sciences ist sogar ein 3-D- Drucker im Einsatz.

Technische Universität München

Exzellente Uni mit Wohlfühlfaktor – jetzt an der TUM bewerben

Wer an der TUM studiert, forscht an Lösungen für existenzielle globale Probleme. Noch ist Zeit, sich für einen der Studiengänge einzuschreiben.

"Wer sich für ein Studium im Bereich der Life Sciences entscheidet, wählt eine junge, fachübergreifende Wissenschaft", sagt Manuela Wagner, Geschäftsführerin und Leiterin des Campus Office, TUM School of Life Sciences. "Denn bei der Erforschung der Themen unserer Zeit, wie Sicherung der Welternährung, Verknappung fossiler Energieträger, Klimawandel, Umweltschutz und Artenrückgang, reicht das Wissen aus den klassischen Studienfächern nicht mehr aus (Hier geht’s zur Bewerbungsseite der TUM School of Life Sciences)."

Die TUM School of Life Sciences, bisher Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt, genießt weltweit einen sehr guten Ruf. Wer ab dem kommenden Wintersemester Teil des Campus sein will, und einen der insgesamt 25 Studiengänge belegen möchte, hat noch die Möglichkeit dazu. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Bewerbungsfristen verlängert – für Masterstudiengänge bis 30. Juni, für Bachelorstudiengänge bis 31. Juli.

Technische Universität München: Wer sich für grüne Themen interessiert, ist hier genau richtig

Die TUM School of Life Sciences setzt auf das Potential einer interdisziplinären Ausbildung in aktuellen Forschungsfeldern. Wer sich für grüne Themen interessiert, zum Beispiel Nachhaltigkeit, Natur und Umwelt in Kombination mit innovativen Technologien, der ist am Campus in Freising genau richtig. "Wer zu uns kommt, ist Teil der Lösung für die Probleme dieser Welt", sagt Manuela Wagner.

Die TUM School of Life Sciences bietet eine große Vielfalt an Möglichkeiten für ein Studium in Freising, von den Biowissenschaften über Ernährungswissenschaften bis hin zur Agrar- und Gartenbauwissenschaften. Auch im Bereich Landschaftsarchitektur und -planung oder Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement gibt es spannende Studienangebote zu entdecken.

In Weihenstephan gibt es einzigartige Studiengänge

"Einige unserer spezialisierten Studiengänge sind sogar weltweit einzigartig", betont Manuela Wagner. Als Beispiel nennt sie die Angebote im Bereich Brauwesen und Getränketechnologie.

Die TUM School of Life Sciences forscht an den Schnittstellen der Fächer und verknüpft moderne Methodik, digitale Tools und den exzellenten technischen Hintergrund der TUM, um die Herausforderungen der Zukunft anzugehen. Durch die Kombination verschiedener naturwissenschaftlicher Fächer können Studenten ein individuelles Profil erwerben und sind bestens gerüstet für die vielfältigen Zukunftsfelder in Forschung und Industrie.

Studieren an der TUM, einer Exzellenzuniversität mit Wohlfühlfaktor

Wer sich für ein Studium an der TUM entscheidet, kommt zudem an eine Exzellenzuniversität. "Das ist etwas Besonderes und bedeutet Forschung und Lehre auf höchstem Niveau", stellt Manuela Wagner heraus. "Als Absolvent_in hat man dadurch viele berufliche Möglichkeiten im In- und Ausland." Die Life Sciences machen junge Akademiker fit für den Beruf.

Das Schöne am grünen Zentrum der TUM sei aber auch der Wohlfühlcharakter eines kleinen Campus – mit kurzen Wegen. "Und wer das Großstadt-Feeling braucht, hat es trotzdem nicht weit nach München." Dort hat die TUM ihren Hauptsitz. Insgesamt erstreckt sich die TUM über vier große Standorte in Bayern: München, Garching, Weihenstephan und Straubing.

Studenten der TUM schätzen den großem Praxisbezug

Viele Studentinnen und Studenten sind begeistert von einem Studium in Weihenstephan. "Wir erhalten ein realistisches Bild der Herausforderungen in der modernen Landwirtschaft", berichtet Charlotte K., die Agrar- und Gartenbauwissenschaften studiert. "Wir lernen unter anderem über die Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Verbrauchern und Landwirten."

Auch Lukas V., der Brauwesen und Getränketechnologie studiert, bereut es keine Minute, sich für die TU München entschieden zu haben. "Mir gefällt der Standort Weihenstephan, weil man sich hier als Student wohl fühlt", sagt er. "Niemand läuft im Anzug herum, es herrscht einfach eine gemütliche Atmosphäre – quer durch alle Studiengänge." (Manuel Eser)

Die wichtigsten Informationen für Ihr Studium an der TUM

  • Welche Studiengänge kann man an der TUM School of Life Sciences studieren? Hier finden Sie die Übersicht der Studiengänge.
  • Aktuell: Die Bewerbungsfristen für Masterstudiengänge werden bis 30.06.2020 für das Wintersemester 2020/21 verlängert. Die Bewerbungsfristen für Bachelorstudiengänge werden für das Wintersemester 2020/21 bis 31. Juli 2020 verlängert. Für Bachelorstudiengänge, deren Bewerbungsfrist regulär am 15. September endet, gibt es keine Änderungen. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Bewerbungsseite der TUM School of Life Sciences.
  • Das Studium findet derzeit hauptsächlich online statt. Da der Studieninfotag leider ausfallen musste, gibt es auch für Studieninteressierte nun ein Online-Angebot, um sich über das Studium an der TUM School of Life Sciences zu informieren.

Zum Wintersemester gibt es auch einen neuen, englischsprachigen Master-Studiengang:

Agricultural Biosciences

Neuigkeiten aus der TUM

Wildbienen erforschen in Freising

Spätfrost als Zeichen des Klimawandels

Kontakt

Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt
Alte Akademie 8
85354 Freising
E-Mail: info@wzw.tum.de
Web: www.wzw.tum.de
Telefon: +49.8161.71.0

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zuletzt an der Hackerbrücke gesehen: 20-Jähriger plötzlich weg - er muss dringend gefunden werden
Ein 20-Jähriger aus Neufahrn (Freising) wird seit Sonntag (12. Juli) vermisst. Er hat gesundheitliche Probleme und muss dringend gefunden werden.
Zuletzt an der Hackerbrücke gesehen: 20-Jähriger plötzlich weg - er muss dringend gefunden werden
Corona-Massentest am Klinikum Freising: „Die Folgen sind nicht absehbar“
Nach einem Corona-Vorfall auf der Krebsstation haben Hunderte von Mitarbeitern des Klinikums Freising haben 
Corona-Massentest am Klinikum Freising: „Die Folgen sind nicht absehbar“
„Totschlagen wie einen Hund“: Mordauftrag am Freisinger Bahnhof
Der Hass war offensichtlich grenzenlos. Und so bot ein 46-Jähriger vergangenen November einem Trinkkumpan am Freisinger Bahnhof 10 000 Euro, wenn dieser seine Ex-Frau …
„Totschlagen wie einen Hund“: Mordauftrag am Freisinger Bahnhof
Mehrere hundert Freisinger Haushalte betroffen: Am Nachmittag war plötzlich der Strom weg
Am Dienstag exakt um 14.46 Uhr war plötzlich Schluss mit lustig im Großbereich der Anger- und Münchner Straße in Freising: Von einem Moment auf den anderen war plötzlich …
Mehrere hundert Freisinger Haushalte betroffen: Am Nachmittag war plötzlich der Strom weg

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.