+

Wieder Trickanrufe

Falsche Polizeibeamte am Telefon in Allershausen - doch Bürger reagieren perfekt

Obacht: Mehrere Personen in Allershausen wurden am Montag von falschen Polizeibeamten angerufen. Die Bürger reagierten aber richtig.

Allershausen - Am Montag kam es in Allershausen zu vermehrten Anrufen bei Personen fortgeschrittenen Alters, in denen vorgegaukelt wurde, dass die Polizei der Anrufer sei. Unter Vorgabe verschiedenster Gründe wurde versucht, persönliche Lebensverhältnisse auszuforschen. Die betroffenen Allershausener reagierten aber goldrichtig - und verständigten die richtige Polizei in Freising. 

Die Beamten raten dringend, bei solchen Anrufen auf der Hut zu sein - und die Polizei unter Tel. 08161/53050 zu informieren.

In der jüngeren Vergangenheit kam es es immer wieder zu Trickanrufen. Erst kürzlich schritt die Familie eines Opfers ein, beim anderen Mal wollte der Unbekannte, ähnlich wie der aktuelle Fall, die Gesprächspartner am Telefon ausspionieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das 1000. Baby kommt aus Moosburg
Lian Thor Hackl aus Moosburg ist das erste Kind von Darleen Benicke und Philip Hackl. Und der Bub war das 1000. Baby, das im Jahr 2018 in den Kreißsälen der …
Das 1000. Baby kommt aus Moosburg
Feier zum Zehnjährigen und Jubel für die Elf
König Fußball und ein denkwürdiges Jubiläum bestimmten heuer das traditionelle Bonaufest auf dem Sportgelände des FC Moosburg. 
Feier zum Zehnjährigen und Jubel für die Elf
„Unglaublich schade, dass es vorbei ist“
In einem der beliebtesten Lokale Freisings steht ein Pächterwechsel an: Michaela Kitta, seit mehr als sieben Jahre Wirtin der „besonderen Bierkneipe“ am Fuße des …
„Unglaublich schade, dass es vorbei ist“
S-Bahn-Halt bekommt ein WC
Einstimmig gebilligt hat Echings Bauausschuss die Erweiterung des Kiosks „Proviantikus“ auf der Bahnhofs-Südseite. Dazu hat das Landratsamt bereits 2017 eine …
S-Bahn-Halt bekommt ein WC

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.