Feuerwehr Freising

Viel lernen, aber auch jede Menge Spaß haben

Bereits mit zwölf Jahren können Mädchen und Buben zur Jugendfeuerwehr gehen. Hier lernen die Jugendlichen die wichtigen Grundlagen, die man später für den Feuerwehrdienst braucht.

Ab 16 Jahren ist es möglich, die Feuerwehrgrundausbildung zu absolvieren und teilweise schon an richtigen Einsätzen teilzunehmen – „außerhalb des Gefahrenbereichs“, betont Kreisjugendwart Romand Bittrich. Erst mit 18 Jahren wird man in die aktive Wehr aufgenommen.

Im Landkreis Freising gibt es aktuell 283 Jugendliche, darunter 64 Mädchen, die in den 43 Jugendgruppen aktiv sind. Sie treffen sich mit ihren Jugendwarten regelmäßig zur Ausbildung: Knoten und Stiche werden ebenso geübt wie das Ausrollen eines Wasserschlauchs oder Erste-Hilfe-Maßnahmen. Doch auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Ob Zeltlager und Ausflüge, Feste und diverse andere Veranstaltungen: Für jeden ist etwas dabei.

Auch an zahlreichen Prüfungen und Wettbewerben können die Jugendlichen teilnehmen. Für Roman Bittrich sind Leistungsabzeichen, Wissenstest und Co. eine gute Gelegenheit, das feuerwehrtechnische Wissen zu vertiefen und – teilweise auch auf Landes- und Bundesebene – andere Jugendliche kennenzulernen. Nicht zu vergessen der Stolz, der mitschwingt, wenn man eine Herausforderung gemeistert hat. Allen Jugendlichen ab zwölf Jahren, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, rät Roman Bittrich: „Geht einfach zur Feuerwehr in eurem Ort und sagt, dass ihr mitmachen wollt. Mehr ist es nicht.“

Hier geht's zur Beilage "Feuerwehren aus dem Landkreis Freising"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rochade an der Spitze der Sänger
Giggenhausen - Machtwechsel bei der Einigkeit: Nach sechs Jahren gibt Johann Ziegltrum, bis dato Vorstand des Giggenhausener Männergesangvereins, Vorsitz und „Insignien“ …
Rochade an der Spitze der Sänger
Polizisten ringen Kokaindealer zu Boden - und finden verkaufsfertige Päckchen
Die Freisinger Polizei erwischte am Freitag einen Kokaindealer. Doch ohne Gegenwehr ließ sich der 22-Jährige nicht aufhalten.
Polizisten ringen Kokaindealer zu Boden - und finden verkaufsfertige Päckchen
Kirchenkleinod war Lebensaufgabe
35 Jahren stand Rosa Stör an der Spitze des „Vereins zur Erhaltung der Waldkirche Oberberghausen“. Das Engagement für dieses Kleinod wurde für sie zur Lebensaufgabe. …
Kirchenkleinod war Lebensaufgabe
Rückkehr zum G9: Das sagen die Freisinger Abgeordneten
Landkreis - Vorwärts in die Vergangenheit: Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will zum G 9 zurückkehren. Doch nicht alle Heimatabgeordneten stimmen dem vorbehaltlos …
Rückkehr zum G9: Das sagen die Freisinger Abgeordneten

Kommentare