Ungeduldig und unverschämt

Feuerwehrleute massiv beleidigt - Anzeige

  • schließen

Hohenkammer - Sie haben nach einem Unfall am Sonntag den Verkehr geregelt. Einen Autofahrer machte die Verkehrsbehinderung so wütend, dass er zwei Feuerwehrmänner übel beleidigte. 

Es ist ein weiteres Beispiel dafür, mit welch fragwürdigem Selbstverständnis so mancher Verkehrsteilnehmer auf den Straßen unterwegs ist. In Niernsdorf bei Hohenkammer hatte sich am Sonntag ein Unfall ereignet. Um die Polizei bei ihrer Arbeit zu unterstützen, war die Feuerwehr Hohenkammer vor Ort und regelte den Verkehr - die B13 musste aufgrund des Unfalls gesperrt werden. Zwei der Feuerwehrleute hatten den aus Richtung München kommenden Verkehr angehalten, als der Fahrer eines VW Tiguan aufgrund der verkehrstechnischen Einschränkungen, die er dadurch hinnehmen musste, sie mehrfach massiv beleidigte. Gegen den Mann wird nun wegen Beleidigung ermittelt. "Solche Verhaltensweisen mehren sich. Die Gesellschaft sollte sich hier selbst hinterfragen, wie sie mit denen umgehen will, die durch ihr großes freiwilliges Engagement unser komfortables Zusammenleben erst ermöglichen", schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“
Bei einem Notruf zählt jede Minute, besonders wenn bei Hochgeschwindigkeit auf der Autobahn Fahrzeuge kollidieren. 
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“
Land Rover Luft ausgelassen: Denkzettel kommt grantigen Landwirt teuer zu stehen 
Seinen Grant über Autos, die vor seiner Hofeinfahrt ständig abgestellt werden, hat ein Landwirt aus dem südlichen Landkreis Freising an einem Land Rover ausgelassen. Nun …
Land Rover Luft ausgelassen: Denkzettel kommt grantigen Landwirt teuer zu stehen 
Chefwechsel in der CSU-Fraktion
Die CSU-Fraktion im Kreistag hat in ihrer letzten Sitzung den Generationswechsel an ihrer Spitze vollzogen. Nachdem sich der bisherige Vorsitzende, Florian Herrmann …
Chefwechsel in der CSU-Fraktion

Kommentare