„Man soll aufhören, wenn die Dinge in Ordnung sind“: FSM-Vorsitzender Florian Notter gibt sein Amt ab. Foto: fkn

Florian Notter gibt FSM-Vorsitz ab

Freising - Florian Notter (30) hat am Mittwoch den Mitgliedern der Freisinger Mitte (FSM) erklärt, dass er in der kommenden Versammlung am 6. März den Vorsitz abgeben wird. Hauptgrund: Notters neue Funktion als Leiter des Stadtarchivs erfordert Neutralität.

„Dieser Schritt fällt mir nicht leicht“, schrieb Notter in einer Presseerklärung. Es sei eine „Vernunftentscheidung“. Notter will sich künftig mehr seinem Beruf als Historiker - „der zugleich auch Berufung ist“ - widmen, außerdem verstärkt einen Schwerpunkt auf seine Aktivitäten im Bereich der Kultur und Heimatpflege in Freising legen. Notter: „Meine berufliche Tätigkeit als Leiter des Stadtarchivs und Stadthistoriker erfordert - als Mitglied der Stadtverwaltung - zudem möglichst Neutralität.“

Man solle auch „aufhören, wenn die Dinge in Ordnung sind“. Die Freisinger Mitte sei gut aufgestellt: Es gebe „sehr gut funktionierende Informations- und Kommunikationsstrukturen, eine kreative wie tief gehende politische Arbeit und vor allem eine aktive, fleißige und sympathische Mitgliederschaft“. Auch wenn er schon nach der OB-Wahl 2012 überlegt habe, das Amt abzugeben, wollte er doch beim Aufbau des jungen Vereins dabei sein, sagt Notter. Jetzt sei der richtige Zeitpunkt gekommen: „Der Verein funktioniert, und mein Ausscheiden ist vom Kommunalwahlkampf 2014 noch einigermaßen entfernt.“

Über Notters Nachfolge soll in der Mitgliederversammlung am 6. März entschieden werden. „Namen gibt es hierfür noch nicht“, sagt der scheidende FSM-Chef. Insgesamt sei er mit seiner kommunalpolitischen Tätigkeit seit dem Jahr 2000 für Freising (von 2000 bis 2011 in der JU/CSU, von 2011 bis 2013 in der FSM) „zufrieden“. Besonders wichtig sei ihm das Thema „Freisinger Heimat“ und die Ausbildung einer ausgeprägten Freisinger Identität gewesen - gerade „im Hinblick auf den stärker werdenden Großraum München“. Notter will sich weiter im Bereich der Kultur sowie der Heimat- und Landschaftspflege „einbringen“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gabriele Heider kümmert sich um die Kinder der Kita Regenbogen – seit 25 Jahren
Sie gehört seit 1993 zum Team: Nun feierte Gabriele Heider von der evangelischen Kindertagesstätte Regenbogen in Eching 25-jähriges Dienstjubiläum.
Gabriele Heider kümmert sich um die Kinder der Kita Regenbogen – seit 25 Jahren
Zugabe nach Aschermittwoch
Das Publikum tobte, dass die Wände wackelten in der altehrwürdigen Gammelsdorfer Turnhalle. Als die Narrhalla das Geheimnis des neuen Prinzenpaares gelüftet hatte, …
Zugabe nach Aschermittwoch
Alte Liebe rostet nicht: Christian Hay übernimmt wieder das Pilspub in Nandlstadt
14 Jahre nach seinem Abschied steht Christian Hay bald wieder als Wirt hinter der Theke des Pilspubs in Nandlstadt. Zur Eröffnung hat sich Hay etwas Besonderes einfallen …
Alte Liebe rostet nicht: Christian Hay übernimmt wieder das Pilspub in Nandlstadt
Gemeinsam schmeckt der Kuchen besser: Evangelische Jugend feiert 20. Geburtstag
20 Jahre Evangelische Jugend im Dekanat Freising: Das wurde nun ausgiebig gefeiert – selbstbewusst und mit eigenem Profil, wie man es von den jungen Menschen aus den …
Gemeinsam schmeckt der Kuchen besser: Evangelische Jugend feiert 20. Geburtstag

Kommentare