Laufschule in der Eishalle

Flüchtlinge auf dem Eis: Jede Menge nasse Hosenböden

  • schließen

Freising – Auf die Kufen, fertig, los! 15 Freisinger Flüchtlinge begaben sich auf ungewohntes Terrain – in die Eishalle Freising. Und dort stand Schlittschuhlaufen auf dem Programm.

Zusammen mit dem Black Bears Freising organisierten die Helferkreise der Unterkünfte an der Landshuter und der Wippenhauser Straße einen kleinen Eislauf-Schnupperkurs. „Da sind ein paar super Sportler dabei“, sagt Mitorganisatorin Judith Groll.

Die Idee dazu entstand in einem Deutschkurs. Eine Kollegin von Groll nahm einfach mal ein paar ihrer Schüler mit zum Schlittschuhlaufen – und die waren begeistert. So sehr, dass jetzt mehr als ein Dutzend Interessierte melden.

15 Flüchtlinge, 15 Helfer – und jede Menge nasse Hosenböden: Mehr als einmal landeten sie auf dem Eis. Wenn sie zu schnell dran waren und nicht mehr bremsen konnten, zum Beispiel. Ausgestattet mit Schonern und Hilfsmaterialen (zum Beispiel Eishockeytore) tasteten sie sich aber langsam ran – und erwiesen sich als schnell lernfähig. „Motivieren muss man sie halt, von alleine gehen sie nicht“, sagt Groll und lacht.

Richtig trainiert haben sie zwar nicht – dazu fehlt es noch an den Grundlagen –, aber gezielt geübt wurde schon. Trainer der Black Bears gaben Anweisungen, die die Flüchtlinge sofort umsetzten. Und weil es so viel Spaß gemacht, soll die Laufschule keine Eintagsfliege bleiben – ein neuer Termin steht aber noch nicht fest.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heuer bei jedem Wetter: Neuer Anlauf für die Moosburger Sommernacht
Neuer Anlauf für die Sommernacht: Am Samstag, 24. Juni, soll die Großveranstaltung in der Moosburger Altstadt über die Bühne gehen – in diesem Jahr bei jedem Wetter.
Heuer bei jedem Wetter: Neuer Anlauf für die Moosburger Sommernacht
Auf schmalen Pfaden durchs „Wunderland“ Garchinger Heide
Die BayernTourNatur hat heute rund 50 interessierten Bürgern besondere Blicke hinter die „Kulissen“ der Garchinger Heide gestattet. Auch die Lokalprominenz war vertreten.
Auf schmalen Pfaden durchs „Wunderland“ Garchinger Heide
Kurioser Diebstahl: Drei Ortsschilder von Gammelsdorf geklaut
Nanu, wo sind denn die Ortsschilder hin? Das fragt man sich derzeit in Gammelsdorf an gleich drei Ortseingängen. Dort waren unbekannte Diebe am Werk.
Kurioser Diebstahl: Drei Ortsschilder von Gammelsdorf geklaut
Endlich wieder ein schönes Sommerfest!
Die Mühe hat sich gelohnt: Über 750 Gäste besuchten das Sommerfest der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf dem Campus. Und die Besucher schwärmten nicht nur von der …
Endlich wieder ein schönes Sommerfest!

Kommentare