Unfall am Flughafen

Ohne Licht unterwegs: Radler stoßen frontal zusammen

  • schließen

Sonntagnacht, Dunkelheit, ein unbeleuchteter Kiesweg entlang des westlichen Flughafenzauns im Bereich der nördlichen Startbahn: So schildert die Polizeiinspektion Flughafen den Ort des Geschehens. Dass man da zu später Stunde nur mit Licht herumradeln sollte, versteht sich eigentlich von selbst.

Mit einer Beleuchtung ausgestattet war allerdings weder das Mountainbike eines 65-jährigen Freisingers noch das Rennradl eines 38-Jährigen aus dem südlichen Landkreis. Die Folge: Die beiden stießen in der Dunkelheit frontal zusammen und blieben verletzt liegen. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Außerdem ermittelt die Polizeiinspektion Flughafen gegen die beiden Radfahrer jeweils wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
In einem Lagerhaus in Eching ist ein Mann nach einem Sturz von einer Laderampe gestorben.
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA

Kommentare