36-Jähriger passt nicht auf

Fahrstreifenwechsel fordert drei Verletzte

  • schließen

Eine Unachtsamkeit beim Fahrstreifenwechsel forderte im Bereich der Terminalstraße Mitte drei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von mehr als 20 000 Euro.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand befuhr ein 36-Jähriger Berliner mit seinem Skoda am Freitag die linke Fahrspur der Terminalstraße Mitte. In der Folge wechselte er auf den mittleren Fahrstreifen. Er übersah dabei, dass sich bereits nahezu auf gleicher Höhe ein A 4 befand. Dieser wurde von einem 20-Jährigen aus dem Landkreis Freising gesteuert. Der versuchte nach rechts auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dies gelang nur bedingt. Er erfasste noch das Heck des Skoda. Dadurch verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. Sein Auto wurde nach links geschleudert und  krachte in einen abgestellten Mini, in dem ein 37-Jähriger saß. Der Unfallverursacher, der Lenker des Mini, und der Beifahrer des Audi wurden leicht verletzt und mussten stationär in die Kliniken nach Freising und Erding eingeliefert werden. Alle Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kompromiss im Streit um Denkmalschutz am Wörth
Es ist nur ein altes, kleines Haus, doch es steht an zentraler Stelle – und birgt großen Zündstoff: Bei dem Gebäude Am Wörth 34 prallen die Interessen zwischen der …
Kompromiss im Streit um Denkmalschutz am Wörth
Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017?
Auch dieses Jahr findet wieder das Freisinger Volksfest statt. Wer wird diesmal Volksfestmadl? Hier könnt ihr euch bewerben!
Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017?
Löschfahrzeug-Tausch mit Ungarn
Altgedient und gut in Schuss gegen historisch und museumsreif – so könnte man den beschlossenen Austausch zweier Feuerwehrautos beschreiben, die nach ihrer …
Löschfahrzeug-Tausch mit Ungarn
Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  
Quasi auf frischer Tat schnappte die Polizei am vergangenen Sonntag einen Einbrecher, der mit seinem Komplizen Fahrräder aus einer Garage in Lerchenfeld stehlen wollte. …
Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare