+
Er dachte, sein Socken-Trick sei clever.

Vom Zoll erwischt

Uhrenschmuggel am Flughafen geht daneben

Flughafen - 22 Armbanduhren versuchte ein aus Hongkong ankommender Italiener in seinen Socken über den Flughafen München nach Italien zu schmuggeln. Die Rechnung hatte er aber ohne den Zoll gemacht.

Der 45-Jährige verließ den den Ankunftsbereich den grünen Ausgang für nicht anmeldepflichtige Waren. Doch die Zöllner baten den Reisenden zu einer Kontrolle. In seinem mitgeführten Gepäck entdeckten sie zunächst einmal mehrere Ziffernblätter für hochwertige Uhren und dann in den getragenen Socken des Reisenden  22 Herrenarmbanduhren zweier großer und teurer Marken.

Es stellte sich heraus, dass der Mann Uhrenhändler ist und die Waren seinen Angaben zufolge für einen Abnehmer in Griechenland bestimmt seien. „Das gesamte Schmuggelgut wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet“, so Marie Müller, Pressesprecherin des Hauptzollamts München.

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flughafen München: Eurowings startet Regelbetrieb am 31. März
Die neue Billigfluglinie Eurowings nimmt demnächst ihren Regelflugbetrieb ab München auf. Am übernächsten Freitag, 31. März, ist es soweit.
Flughafen München: Eurowings startet Regelbetrieb am 31. März
Lufthansa will in München kräftig wachsen
„Ab in den Süden“ heißt es fürdie Lufthansa. Deutschlands größte Airline will am Flughafen München kräftig wachsen – vor allem mit ihrer Tochter Eurowings. Im Rücken hat …
Lufthansa will in München kräftig wachsen
Bombenalarm im Terminal 1
Wegen eines vorsichtigen Flaschensammlers wurden am Mittwoch Bombenentschärfer ins Terminal 1 des Flughafens München gerufen.
Bombenalarm im Terminal 1
Flughafen europaweit mit Bestnote
München – Der Flughafen München hat erneut den Titel „bester Flughafen Europas“ gewonnen.
Flughafen europaweit mit Bestnote

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare