+
Heben Sie ab bei FlyStation Munich.

Jetzt abheben

FlyStation Munich - Ab 11.2. geht es in Neufahrn steil nach oben

Hier wird der Traum vom Fliegen wahr. Nicht im Flugzeug, nicht im Hubschrauber. Nein, bei FlyStation Munich in Neufahrn hebt der eigene Körper ab.

Am 11. Februar eröffnet die neue Freizeit-Attraktion, und die Chancen sind hoch, dass dort nicht nur die Glückshormone der Freisinger sprudeln, sondern dass die neue Einrichtung ein Besuchermagnet für München und das gesamte Umland wird.

FlyStation-Team bereit zum Durchstarten

Bei dem 15-köpfigen Team, das FlyStation betreuen wird, ist die Vorfreude daher schon riesig. "Wir fiebern seit Monaten auf die Eröffnung hin", berichtet Thalina Gehrlein (Marketing & Sales Manager). "Der lang ersehnte Tag kann gar nicht schnell genug kommen. Unser Team ist mit Herzblut dabei."

Und das erwartet die Besucher

Ein rund 20 Meter hoher Windkanal ermöglicht Flugneulingen wie auch professionellen Fallschirmspringern die Möglichkeit zu fliegen. Der Luftstrom wird dabei von den Axialventilatoren erzeugt, eine Sequenz von Umlenkflügeln befördert den Wind in die Flugkammer und bildet dort eine vertikale Luftsäule mit einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 300 km/h. So wird in dem gläsernen Windtunnel, der einen Durchmesser von viereinhalb Metern hat, ein freier Fall simuliert  – ein Nervenkitzel, der einem Sprung aus 4000 Metern Höhe gleicht. Daher eignet sich der Gang in den Windkanal auch gut als spielerisches Training für Fallschirmspringer.

FlyStation Munich: Impressionen

Nervenkitzel in sicherem Umfeld

"Dieser Sport erfreut sich schon zunehmender Beliebtheit", berichtet Thalina Gehrlein. "Es macht süchtig." Die Pressesprecherin von FlyStation Munich weiß, wovon sie spricht. Sie war selbst schon als Anfänger im Windkanal . "Es ist Adrenalin pur und das Gefühl des Fliegens ist gigantisch. Wer einmal fliegt, der will nochmal."

Gehrlein betont, dass sich alles in einem sichere Umfeld abspielt. Denn die Geschwindigkeit des Luftstroms wird von einem eigenen Controller jederzeit geprüft und gesteuert. Jeder Besucher ab dem Alter von vier Jahren kann sich unbesorgt in den Windkanal begeben – ohne lange Vorbereitung. "Nach einer Einweisung bekommen die Besucher von uns die komplette Ausrüstung mit Fluganzug, Helm und Brille", berichtet sie. Acht so genannte Instructors die begeisterte Tunnelflieger und passionierte Fallschirmspringer sind, haben jahrelange Erfahrung und lernen jeden Anfänger gerne ein. "Danach können sich die Teilnehmer durch Körperkontrolle im Luftstrom nach oben, unten, links und rechts bewegen", erklärt Thalina Gehrlein und verspricht: "Es ist ein Erlebnis für die ganze Familie und ein großer Spaß für Kinder und Erwachsene."

Jetzt Erlebnis buchen

Kontakt

Flystation Munich - Indoor Skydiving
Bajuwarenstraße 1
85375 Neufahrn bei Freising

Tel: 01628828881
Mail: info@flystationmunich.de Web www.flystationmunich.de Facebook www.facebook.com/FlyStationMuc/::

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katharina Maier aus Eschelbach ist neue Hopfenkönigin
Die Hallertau hat eine neue Hopfenkönigin: Am Montag wurde Katharina Maier (22) aus Eschelbach in der proppevollen Festhalle in Wolnzach zur Vertreterin des Grünen Golds …
Katharina Maier aus Eschelbach ist neue Hopfenkönigin
Begeisterte Krimi-Fans
Die Fangemeinde ist groß – auch in Moosburg. Dort ist zwar noch keiner der Kreisel nach ihm benannt, aber Franz Eberhofer ist auch in der Dreirosenstadt eine große …
Begeisterte Krimi-Fans
Freisinger Feuerwehr bewahrt Domstadt vor Überflutung
„Land unter“ herrschte am  Montagabend an der Fernwärmebaustelle in der Wippenhauser Straße in Freising. Eine Hauptleitung war geborsten. Das Wasser flutete die Fahrbahn …
Freisinger Feuerwehr bewahrt Domstadt vor Überflutung
Rentner (72) im Supermarkt beklaut: Polizei Moosburg sucht die Täterin
Ein 72-Jähriger aus dem Landkreis Freising wurde am Dienstag Opfer eines Taschendiebstahls: Beim Einkaufen in einem Supermarkt in Moosburg wurde ihm der Geldbeutel …
Rentner (72) im Supermarkt beklaut: Polizei Moosburg sucht die Täterin

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.