Förderverein Weltwald & Erlebnispfad Freising hat große Pläne

Freising - Ab sofort kümmert sich der Förderverein Walderlbensipfad auch um das Projekt „Weltwald“ im Kranzberger Forst. Deswegen gabs einen neuen Namen.

Was schon vor einem Jahr angedeutet und in zahlreichen Vorstandssitzungen diskutiert wurde, ist die Erweiterung des Vereins: Nicht mehr nur um Unterstützung für den Walderlebnispfad bei der „Plantage“ will man sich kümmern, sondern auch um das Landesarboretum im Kranzberger Forst, wo derzeit ein „Generationenprojekt“ mit dem Thema „Weltwald“ ensteht.

Auf 85 Hektar rund um die Waldkapelle von Oberberghausen werden nordamerikanische, asiatische und europäische Bäume gezeigt, auf insgesamt sieben Kilometern Wanderweg sind Pavillons und andere Informationsmöglichkeiten geplant - ein fast einzigartiges Projekt in Bayern. Damit ist die Zielsetzung von „Weltwald“ ähnlich gelagert wie die des Walderlebnispfades und passe damit „sinnvoll“ zum Förderverein, warb Vorsitzender Herbert Rudolf um Zustimmung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schneeräumen: Fehlanzeige - Freisinger Bauhof erlebt außergewöhnlichen Winter
So einen Winter hat der Freisinger Bauhof noch nie erlebt - und legt eine außergewöhnliche Bilanz vor.
Schneeräumen: Fehlanzeige - Freisinger Bauhof erlebt außergewöhnlichen Winter
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind heftig betroffen.
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
Corona-Schutz: Maskennäher für den Landkreis Freising gesucht
In der Corona-Krise können jetzt auch Bürger hilfreich tätig werden: In einer ungewöhnlichen Aktion sucht das Landratsamt Menschen, die Schutzmasken nähen.
Corona-Schutz: Maskennäher für den Landkreis Freising gesucht
Mit Corona-Infizierten unter dem selben Dach: Apothekerin gibt Tipps
Wer mit einem Corona-Infizierten unter einem Dach lebt, sollte sich streng an Verhaltensregeln halten. Aber selbst Händewaschen ist nicht so simpel, wie man vielleicht …
Mit Corona-Infizierten unter dem selben Dach: Apothekerin gibt Tipps

Kommentare