Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
1 von 23
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
2 von 23
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
3 von 23
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
4 von 23
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
5 von 23
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
6 von 23
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
7 von 23
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.
8 von 23
Rund 300 Menschen aus Moosburg und Umgebung haben sich am Freitag versammelt, um gegen eine Kundgebung der rechtsextremen NPD zu protestieren.

Fotos: Moosburger zeigen Flagge gegen Rechts

Moosburg - Ein deutliches Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Toleranz haben hunderte Moosburger am Freitag auf dem "Plan" gesetzt. Die Kundgebung der NPD ging dabei nahezu unter. Das FT zeigt die Bilder der Demonstration.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Eine Tour der Ärgernisse und Missstände
Eigentlich sollte ein Spaziergang ja erholsam sein. Am Donnerstag war das Abschreiten von Thalham aber eher eine Aneinanderreihung von Ärgernissen. UWG-Vertreter hörten …
Eine Tour der Ärgernisse und Missstände
Tausende kamen wieder nach Attenkirchen: So war das 5. Hallertauer Bierfestival
Attenkirchen nennt sich das Tor zur Hallertau. Am Wochenende war Attenkirchen allerdings das gefühlte Zentrum der Hallertau: Das 5. Bierfestival zog die Massen an. In …
Tausende kamen wieder nach Attenkirchen: So war das 5. Hallertauer Bierfestival
Fahnenweihe der KLJB Kirchdorf: Ein unvergessliches Wochenende
Mit einem wahrlichen Feier-Marathon hat die KLJB Kirchdorf in den vergangenen vier Tagen ihre Fahnenweihe zelebriert. 
Fahnenweihe der KLJB Kirchdorf: Ein unvergessliches Wochenende
Moosburg
Moosburger Filiale der Freisinger Bank: Nach Umbau sogar mit Bierzimmer
Mit ihrer komplett umgebauten Filiale will sich die Freisinger Bank in Moosburg noch besser aufstellen und versteht sich als regionaler Marktplatz.
Moosburger Filiale der Freisinger Bank: Nach Umbau sogar mit Bierzimmer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.