+
Wegen eines Defekts an der Brandmeldeanlage war die FFW zur Wohnanlage an der Murstraße ausgerückt.

Einsatz an der Murstraße

Aufregender Vormittag bei den Isarhüpfern

  • schließen

Freising - Ganz schön aufregend ging es gestern kurz vor 9 Uhr am Kinderhaus „Isarhüpfer“ an der Lerchenfelder Murstraße zu. Mit Sirene und Blaulicht waren Feuerwehr und Polizei angerückt. Die Brandmeldeanlage hatte Alarm in der Tiefgarage der Wohnanlage, in die auch die Kita „Isarhüpfer“ integriert ist, ausgelöst.

Ganz schön aufregend ging es am Kinderhaus „Isarhüpfer“ an der Lerchenfelder Murstraße zu. Mit Sirene und Blaulicht waren Feuerwehr und Polizei angerückt.

Die Brandmeldeanlage hatte Alarm in der Tiefgarage der Wohnanlage, in die auch die Kita „Isarhüpfer“ integriert ist, ausgelöst. „Als die Helfer da waren, wurden die über 40 Kinder aus der Krippe und dem Kindergarten in ihre Anoraks eingepackt, und dann ging’s raus auf die Terrasse“, erzählt Kinderpflegerin Sandra Bösl: „Wir haben ja zunächst nicht gewusst, was los ist.“ Auch wenn alles ein bisserl aufregend war, und sogar die „eine oder andere Träne“ floss, war die Ungewissheit schnell verflogen, als sich die Ursache für den Alarm herausstellte: „Wir haben einen technischen Defekt in der Brandmeldeanlage der Wohnanlagen-Tiefgarage festgestellt“, klärte Stadtbrandinspektor Anton Frankl auf.

Dessen Team war mit drei Einsatzfahrzeugen von der Feuerwache 2 zum nahegelegenen Lerchenfelder Einsatzort ausgerückt. In der Zwischenzeit waren die Sorgen der Kinder längst verflogen und hatten der Neugier Platz gemacht. Vor allem standen die mächtigen knallroten Einsatz-Lkw und die Drehleiter ganz stark im Fokus der Kleinen. Nach rund einer halben Stunde war der Spuk vorbei – und der normale Kita-Alltag lief wieder an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst wilde Rauferei in Vereinsheim, dann blutige Randale auf Polizeiwache
Nach einer brutalen Schlägerei hatten Polizisten größte Mühe mit der Bändigung von Täter und Opfer. Dabei geriet eine junge Beamtin in einen riskanten Blutkontakt.
Erst wilde Rauferei in Vereinsheim, dann blutige Randale auf Polizeiwache
Lebenshilfe Freising: Kritik am neuen Teilhabe-Gesetz
Dass die Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben gelingt, dafür haben sich die Mitglieder der Freisinger Lebenshilfe wieder kräftig ins Zeug gelegt. …
Lebenshilfe Freising: Kritik am neuen Teilhabe-Gesetz
Allershausen testet reduzierten Winterdienst
Die Straße Im Glonnfeld ist nur sieben Jahre nach ihrer Fertigstellung schon wieder ein Sanierungsfall. Noch vor dem Winter müssen die Fugen unbedingt saniert werden, …
Allershausen testet reduzierten Winterdienst
Hallbergmoos: Nach Körperverletzung flüchtet Täter (27) filmreif
Der 56-Jährige aus Hallbergmoos wollte einfach nur den Streit eines Paares schlichten – doch dann wurde ihm unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Der Täter, ein …
Hallbergmoos: Nach Körperverletzung flüchtet Täter (27) filmreif

Kommentare