+
Die Bundespolizei wurde per Notruf über die Attacke informiert.

Bundespolizei ermittelt gegen 65-jährigen Italiener

Bahnsicherheitsmitarbeiter mit Messer bedroht

  • schließen

Freising - Ein offensichtlich psychisch angeschlagener Mann bedrohte am Bahnhof Freising zwei Bahnsicherheitsmitarbeiter mit einem Messer. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Ein 65-jähriger Italiener, der Bahnhofsverbot hat, hielt sich trotzdem am Bahnhof Freising auf. Als er von einer Sicherheitsstreife angesprochen wurde, kam er der Aufforderung den Bahnhof zu verlassen, nicht nach. Stattdessen ging er in den Lottoladen, wo er Zigaretten kaufte. Nachdem ihm die Verkäuferin die Ware und das Wechselgeld übergeben hatte, zog der 65-Jährige aus seiner rechten Hosentasche ein Taschenmesser, hob es in die Luft in Richtung der beiden Securitymitarbeiter und bedrohte diese mit den Worten: "Ich schlitze Euch auf und bringe Euch um."

Die 61-jährige Verkäuferin verlies daraufhin fluchtartig den Laden, ebenso wie die Kunden verständigte per Notruf die Polizei. Die beiden Sicherheitsmänner zogen den Einsatzschlagstock und forderten den Italiener auf, das Messer fallen zu lassen. Einer schnell eingetroffenen Streife der PI Freising gelang es durch gutes Zureden, den Mann dazu zu bewegen, das Messer zu übergeben. Der Mann wurde aus dem Laden zum Einsatzfahrzeug  geführt und anschließend einer Streife der alarmierten Bundespolizei übergeben.

Durch die Staatsanwaltschaft wurde entschieden den Mann dem Haftrichter vorzuführen und eine Unterbringung in einer Anstalt zu prüfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchens Prinzessin trägt ein Kleid „made in Moosburg“
Moosburg - Hochzeitskleider sind ihr Metier. Und seit 1999 stattet sie auch Prinzenpaare aus. Doch heuer darf Gabi Urban aus Moosburg besonders stolz sein: Die Münchner …
Münchens Prinzessin trägt ein Kleid „made in Moosburg“
„Entwarnung“: Kein Kahlschlag am Mittlere-Isar-Kanal
Moosburg - Bürger aus Aich und Pfrombach sowie Naturfreunde waren in Sorge: Wird am Mittlere Isar-Kanal bald alles abgeholzt? Nach einem Ortstermin herrscht nun …
„Entwarnung“: Kein Kahlschlag am Mittlere-Isar-Kanal
Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Landkreis - Die Anweisung des Innenministeriums, Flüchtlingen aus bestimmten Ländern keine Arbeitserlaubnisse mehr zu erteilen, schlägt hohe Wellen. Rund ein Dutzend …
Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“
Freising - Die Helferkreise aus dem Landkreis Freising haben genug gesehen. Dass Asylbewerbern mit geringer Bleibeperspektive die Arbeitserlaubnis entzogen wird und sie …
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“

Kommentare