+
Bitte stehen lassen! Der „Geschmückte Gürtelfuß“, eine Pilzart aus der Familie der Schleierlingsverwandten, ist giftig. Wer sich in solchen Fragen unsicher ist: Die LWF bietet auch außerhalb der Ausstellung Pilzberatungen an.

Ausstellung an der LWF

Damit die richtigen Pilze im Topf landen

Freising - Die Jagdsaison auf Pilze hat in diesem Jahr schon sehr früh begonnen. Was es in den Wäldern rund um Freising jetzt alles an Pilzen zu finden gibt, zeigt die Frischpilzausstellung an der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF), die am Wochenende stattfindet.

Die beiden Pilzexperten Markus Blaschke und Gernot Lysek verraten im Vorfeld der Frischpilzausstellung auch einige Tipps zum Sammeln von Pilzen: So sollen alle unbekannten Arten für die Bestimmung möglichst vollständig aus der Erde entnommen und unbedingt getrennt von den bekannten Speisepilzarten aufbewahrt werden. Arten, die vom Sammler schon im Wald zweifelsfrei identifiziert wurden, können bereits vor Ort abgeschnitten und küchenfertig geputzt werden.

 Darunter wird sicherlich auch der Maronenröhrling zu finden sein – er ist der Speisepilz des Jahres 2016. Natürlich können keine Fundorte für Steinpilze und Pfifferlinge genannt werden. Dafür geben die Experten Hinweise, wie die „Pilz-Beute“ sicher nach Hause kommt. Neben den Speise- und Giftpilzen der Saison werden hier auch zahlreiche andere Schwammerl gezeigt, die für den Lebensraum Wald wichtige Funktionen haben und sonst kaum Beachtung finden.

 Für Kinder findet wieder ein kleines Quiz statt. Zudem bieten Experten den Besuchern an, die mitgebrachten Fundstücke kostenlos bestimmen zu lassen. Übrigens: Die Veranstaltung in Freising fällt heuer mit dem 1. Europäischen Pilztag zusammen. Dieser wurde zur Förderung der Popularität der Pilze sowie zum Schutz seltener und bedrohter Arten ausgerufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig
Eine Schlägerei ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Hallbergmoos. Am Ort des Geschehens konnte allerdings nur noch der Geschädigte angetroffen …
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig

Kommentare