+
Auf dem Haferlmarkt. 

Tag der E-Mobilität und Dult

Dieser Sonntag elektrisierte die Freisinger

Riesen Andrang in der Innenstadt, Gedrängel auf dem Marienplatz, Ansturm auf das Steincenter: Der 2. April war wie geschaffen für den traditionellen verkaufsoffenen Dultsonntag in Freising. Und nicht nur der Sonnenschein elektrisierte die Freisinger, sondern auch der Tag der Elektromobilität am Steincenter.

Freising  - Na, wie wär’s? Mit einem kleinen Renault Twizy für 5750 Euro durch die Stadt düsen? Oder doch lieber mit einem Tesla Model S 85 D (ohne Preisangabe) die Fernreisen in Angriff nehmen? Die ganze Palette dessen, was bei den Pkw-Herstellern inzwischen an E-Autos geboten wird, war gestern Nachmittag am Steincenter aufgefahren worden. Und auch wenn Elektroautos noch nicht den Markt erobert haben, die neugierigen Blicke der zahlreichen Besucher im Norden von Freising ließen erahnen, dass das Bewusstsein und das Interesse an dieser Form der Mobilität wächst. Initiator und Organisator Michael Kasper war denn auch schon zu ganz früher Stunde zufrieden mit dem Andrang. Immer mehr Interesse wecken seit einigen Jahren auch die E-Bikes, von denen gestern ebenfalls ganz verschiedene Modelle in allen Preisklassen präsentiert wurden. Und weil gerade der Frühling begonnen hat, weil auch bald das erste Mal der Rasen gemäht werden muss, war der Stand mit Elektro-Gartengeräten aller Art ebenfalls gut „belagert“. Motto: „0% Benzin“.

Der andere Hotspot, an dem man das Flanieren und Schauen mit Einkaufen, Information und auch Erholung verbinden konnte, war die Freisinger Innenstadt. Parallel zu der schon am Samstag eröffneten Palmdult mit gut zwei Dutzend Verkaufs- und Schmankerlständen sowie einem Kinderkarussell hatten am Sonntagnachmittag die allermeisten Geschäfte in der Innenstadt geöffnet. Dass die Hauptstraße zur Fußgängerzone umfunktioniert worden war, vermittelte schon mal einen ungefähren Eindruck davon, wie man sich in ein paar Jahren nach dem Abschluss des Innenstadtumbaus fühlen könnte. Groß war das Gedränge nicht nur in und vor den Geschäften, sondern auch in den Cafés und Eisdielen.Kurz: ein schöner Tag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es blieb nicht bei einer Nacht
„Auf geht’s“ heißt die Party, mit der die neu formierte Band „Zruck zu dir“ morgen Abend ins Partygeschehen eingreift. Allesamt mit jeder Menge Musikerfahrung im Blut, …
Es blieb nicht bei einer Nacht
Fahrzeug fängt bei Oberhummel plötzlich zu brennen an
Als ein 27-jähriger Moosburger am Mittwoch gegen 15.30 Uhr auf der St 2350 die Abfahrt nach Oberhummel passierte, fing sein Hyundai i30 plötzlich im Motorraum zu brennen …
Fahrzeug fängt bei Oberhummel plötzlich zu brennen an
Kleines Minus trübt die Stimmung nicht
Auf Kontinuität setzen die Jagdschloss-Schützen Hausmehring. So bleibt Markus Tafelmaier Schützenmeister, auch die weitere Vorstandschaft blieb fast zusammen. Mehrere …
Kleines Minus trübt die Stimmung nicht
Der historische Bockerlradweg bekommt ein neues Schild
Ein neues Schild ziert seit kurzem den Bockerlradweg im Bereich der Bahnleite in Au – und weist gleichzeitig darauf hin, dass dieser inzwischen seit zehn Jahren …
Der historische Bockerlradweg bekommt ein neues Schild

Kommentare