+

Polizei sucht Zeugen

Freising: Erst Jacke weggenommen, dann Nase gebrochen - grundlos!

Warum der Täter das gemacht hat, weiß man nicht. Erst nahm er einem 27-Jährigen die Jacke weg, dann brach er ihm die Nase.

Freising - Es war kurz vor 3 Uhr am Mittwoch, als ein bislang unbekannter Täter einem 27-Jährigen an der Heiliggeistgasse dessen Jacke wegnahm. Als der 27-Jährige seine Jacke zurückforderte, schlug der Unbekannte dem Mann unvermittelt wuchtig mit der Faust auf dessen Nase, sodass diese brach. Danach erhielt der der 27-Jährige die Jacke wieder zurück. Er kam mit dem Rettungswagen ins Klinikum Freising und wurde dort behandelt. 

Der Unbekannte flüchtete. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter Tel. (08161) 53050.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Biergarten in Isar-Nähe nimmt wichtige Hürde - das sind die Pläne des jungen Braumeisters
Der Kämper-Bräu-Biergarten in Volkmannsdorf bei Wang sollte eigentlich schon heuer öffnen. Dann wurde es still um das Projekt. Nun gibt es neue Entwicklungen.
Neuer Biergarten in Isar-Nähe nimmt wichtige Hürde - das sind die Pläne des jungen Braumeisters
Deal zwischen SVL und Gemeinde Langenbach stellt alle zufrieden
Dank eines Kooperationsvertrags mit der Gemeinde kann der SV Langenbach nun ein neues Sportheim bauen, ohne sich dabei finanziell zu übernehmen.
Deal zwischen SVL und Gemeinde Langenbach stellt alle zufrieden
Mauern leert Sparschwein: Gemeinde will groß investieren und dafür Rücklage aufbrauchen
Die Gemeinde Mauern plant ein Jahr der großen Investitionen für die eigene Zukunft. 2019 sollen im großen Stil Grundstücke erworben werden – und dafür braucht die …
Mauern leert Sparschwein: Gemeinde will groß investieren und dafür Rücklage aufbrauchen
Wie ein Theaterstück Schülern dabei hilft, ihren Glauben zu reflektieren
Eine ganz besondere Premiere gab’s jüngst am Domgymnasium: Klassenzimmer-Theater war angesagt. Der Titel des Stücks: „Irgendwas, Irgendwie – ein Klassenzimmerstück über …
Wie ein Theaterstück Schülern dabei hilft, ihren Glauben zu reflektieren

Kommentare