+
Der neu gewählte Vorstand der Bundesvereinigung Lebenshilfe mit der Bundesvorsitzenden Ulla Schmidt (M.) und ihrer Stellvertreterin aus Freising, Monika Haslberger (mittlere Reihe, 2. v. r.).

Monika Haslberger als Bundesvize der Lebenshilfe bestätigt

Freisinger Frauenpower in Berliner Lebenshilfe-Lobby

Freising - Monika Haslberger bleibt stellvertretende Bundesvorsitzende der Lebenshilfe. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung wurde die Freisingerin in ihrem Amt bestätigt.

Menschen mit und ohne Behinderung im Landkreis Freising bleiben weiterhin in der Bundespolitik gut vertreten. Monika Haslberger, die Vorsitzende der Lebenshilfe Freising, wurde für weitere vier Jahre als Stellvertretende Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung (BV) Lebenshilfe gewählt. Die BV ist die Dachorganisation von 509 Orts- und Kreisvereinigungen sowie 16 Landesverbänden mit zusammen 130 000 Mitgliedern. 

In Berlin hatten rund 400 Lebenshilfe-Delegierte aus ganz Deutschland getagt und den Lebenshilfe-Bundesvorstand neu gewählt. Bestätigt wurde dabei mit großer Mehrheit auch die Bundesvorsitzende und Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt.

Monika Haslberger über den Vertrauensbeweis: „Ich freue mich, dass die Delegierten meine Arbeit der vergangenen vier Jahre für so gut befunden haben und mich weiterhin im Bundesvorstand haben wollen.“ Sie könne so weiterhin zweifach wirken: Zunächst werde sie die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung in die Bundespolitik einbringen, „damit auch in Berlin die Wünsche aus Freising, Moosburg und Umgebung gehört werden.“ Zudem ließen sich neue Entwicklungen für Menschen mit Behinderung schnell aufgreifen und an der Basis umsetzen. „Ich hoffe, das gelingt mir auch in den kommenden vier Jahren“, kommentiert Monika Haslberger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis Freising richtet Fonds für Verhütungsmittel für Bedürftige ein
Frauen, die sich keine Verhütung leisten können, bekommen Hilfe vom Landkreis Freising. Sie können beantragen, dass die Kosten für ihre Verhütungsmittel übernommen …
Landkreis Freising richtet Fonds für Verhütungsmittel für Bedürftige ein
Warum werden die Hendl auf dem Freisinger Volksfest so teuer, Herr Tauscher?
Beim 89. Freisinger Volksfest kostet das halbe Hendl 8,90 Euro – ein Euro mehr als 2017. Auch die Maß ist teurer. Wir fragten bei Festwirt Ludwig Tauscher nach.
Warum werden die Hendl auf dem Freisinger Volksfest so teuer, Herr Tauscher?
Freisinger lässt im Rausch Herd an: Rettungskräfte evakuieren Wohnhaus
Angebranntes Essen in einer Wohnung in der Freisinger Angerstraße hat in der Nacht auf Freitag Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Im Rausch hatte ein Mann den …
Freisinger lässt im Rausch Herd an: Rettungskräfte evakuieren Wohnhaus
„Tellermine“ war nur ein Moped-Teil
Weil er eine vermeintliche Tellermine gesehen hatte, hat ein Freisinger am Donnerstag die Polizei alarmiert. Die Beamten gaben jedoch Entwarnung.
„Tellermine“ war nur ein Moped-Teil

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.