Eine Spendenbox mit 1275 Euro Inhalt übergab Wilhelm Wildenauer (r.) an BRK-Kreisgeschäftsführer Albert Söhl.

Wilhelm Wildenauer übergibt Spendenbox

Geburtstagsgeschenk für das Rote Kreuz

  • schließen

Freising - Er dachte auch beim Geburtstag an das soziale Engagement seiner Mitbürger. Deswegen hat der Freisinger Wilhelm Wildenauer, der vor kurzem seinen 80. Geburtstag feierte (wir berichteten), mit einer bunten Spendenbox seine Aufwartung bei der BRK-Kreisgeschäftsstelle gemacht. In dem „Päckchen“ lagen stolze 1275 Euro.

Das war der Erlös der Geburtstagsfeier Wildenauers, bei der alle Gäste statt Geschenken eine Spende für das Freisinger Rote Kreuz mitbringen sollten. Mit Hilfe seiner Familie, Freunden und den Mitarbeitern der Firma Elektro Wildenauer, kam so der Betrag zusammen, den der Jubilar an Albert Söhl, den Kreisgeschäftsführer des BRK Freising überreichte. Das Geld wird beim BRK für die vielen Aufgaben der Helfer eingesetzt – vom Krankentransport bis zur Seniorenbetreuung.

Wilhelm Wildenauer bedankte sich zudem bei allen Spendern und Gratulanten für die Glückwünsche und ihren geleisteten Beitrag zur Hilfe am Nächsten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis-Programm: Wohnraum gegen Haushaltshilfe
Senioren leben oft allein, nicht selten in Häusern mit Garten. Einerseits stehen damit viele Zimmer stehen leer – andererseits herrscht Wohnungsnot. Genau hier setzt ein …
Landkreis-Programm: Wohnraum gegen Haushaltshilfe
Starkes Bier, starker Auftritt
Bei der Premiere im vergangenen Jahr noch brav, bei der zweiten Auflage heuer schon etwas schärfer: Bruder Johann hat bei seiner Fastenpredigt kaum jemanden verschont.
Starkes Bier, starker Auftritt
„Miteinander, nicht gegeneinander!“
Genau unter die Lupe nahm die Polizei Freising  in der vergangenen Woche die Radfaher. Und jetzt wurde die traurige Bilanz präsentiert: Es gab mehr als 50 Verstöße im …
„Miteinander, nicht gegeneinander!“
Verdienstmedaille für den „Motor des THW“
Er hat die Entwicklung des Technischen Hilfswerks in Freising seit mehr als 40 Jahren maßgeblich geprägt: Manfred Kürzinger. Für diesen Einsatz bekam er jetzt in Berlin …
Verdienstmedaille für den „Motor des THW“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare