Finanzielle Unterstützung für Deutschkurse

Jugendkreistag setzt sich für Flüchtlinge ein

Freising – Dieses Mal war der Jugendkreistag beschlussfähig. Und schon konnten Anträge besprochen und diskutiert, Gelder bewilligt und die Mitglieder der Jury für die Vergabe des Jugendkulturpreises gewählt werden. Zentrales Thema war die Hilfe für Asylbewerber.

Da war zunächst der Antrag von Vida Plyum, Deutschkurse für Flüchtlinge finanziell zu unterstützen. Irmgard Eichelmann vom Netzwerk Asyl erläuterte den Jugendlichen, was es an Deutschkursen für Flüchtlinge schon alles gebe: Grundsätzlich hätten Asylbewerber, solange das Anerkennungsverfahren laufe, keinen Anspruch auf Deutschkurse. Der Landkreis biete kostenlos Alphabetisierungskurse an. Neu seien Einsteigerkurse (320 Stunden in acht Wochen), die die Arbeitsagentur kostenlos den Asylbewerbern aus Syrien, Iran, Irak und Eritrea biete – Flüchtlingen also, die eine gute Bleibeperspektive hätten. Hinzu kommen sogenannte Integrationskurse für Flüchtlinge, die aus diesen vier Ländern stammen und bereits drei Monate in Deutschland seien. Und da wären auch noch die BIJV-Klassen an der Berufsschule, wo es speziell um die Vermittlung von Deutschkenntnissen und um Praktika gehe: 23 Plätze habe man, 300 brauche man aber. Nicht zu vergessen all die Deutschkurse, die die 925 ehrenamtlichen Helfer im Landkreis geben. 

Dann wurden rund 1400 Euro an Geldern verteilt: 381,92 Euro machte man locker, um das Defizit aus dem Schulbandkonzert der Karl-Meichelbeck-Realschule auszugleichen, mit 500 Euro wird nachträglich das Inklusive Kochen mit Fernsehkoch Volker Westermann unterstützt, weitere 500 Euro bekommt das Förderschulzentrum, um damit die Beete im Schulgarten zu verbessern. Momentan sitze man jedes Jahr davor und bete, „dass die Pflanzen aufgehen“, schilderte ein Schüler. 

Zudem wurde der Landkreis beauftragt, die Aufstellung von Wasserautomaten an allen Landkreisschulen zu überprüfen. An fünf Schulen gibt es solche Automaten bereits, von denen einer rund 4000 Euro kostet. 

Und zum Schluss durfte der Jugendkreistag auch noch wählen: Acht Mitglieder hatten sich um vier Plätze in der Jury für den Jugendkulturpreis beworben. Gewählt wurden Tobias Weiskopf und Lena Holzmeier (beide Josef-Hofmiller-Gymnasium), Kilian Lupp und James Atkinson (beide Dom-Gymnasium).

Andreas Beschorner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moosburg-Degernpoint: Einbrecher steigen in Kaufland und Fressnapf ein
Moosburg - Spektakuläre Einbruch-Serie in Moosburg: Mehrere Geschäfte in und um das Einkaufszentrum Kaufland wurden offenbar von kriminellen Profis heimgesucht.
Moosburg-Degernpoint: Einbrecher steigen in Kaufland und Fressnapf ein
Subigya Birat aus Au/Hallertau
Glücklich sind Susmita Maskey und Birat Bikram Niraula aus Au über ihren Sohn Subigya Birat, der am 12. Februar im Klinikum Freising das Licht der Welt erblickte, 2860 …
Subigya Birat aus Au/Hallertau
Schreckgespenst Innenstadtumbau
Straßensperrungen, Probleme bei der Anlieferung, weniger Kundschaft: Bei einigen Geschäftstreibenden geht die Angst vor dem Innenstadtumbau um. Die Stadt hält mit …
Schreckgespenst Innenstadtumbau
Großbaustellen im Ampertal: Zerreißprobe für die Nerven
In etwa zwei Wochen beginnen die großen Sanierungsarbeiten an den Kreisstraßen in Palzing und Gerlhausen. Dabei kommt es über mehrere Monate zu Vollsperrungen der beiden …
Großbaustellen im Ampertal: Zerreißprobe für die Nerven

Kommentare