+
Vom Spatenstich zum Kinobetrieb wird‘s fast anderthalb Jahre dauern.

Investor meldet 

Freising: Kino-Eröffnung im Frühjahr 2018 - Betreiber steht fest

  • schließen

Freising – Jetzt steht endlich fest, wie das neue Kino in Freising gestaltet werden soll – und vor allem, wann genau es seine Pforten öffnet. 2018 im Frühjahr soll es seinen Betrieb aufnehmen.

Betreiben wird das Kino die Cinestar-Gruppe – aktuell Marktführer in Deutschland. Der Mietvertrag wurde kürzlich unterzeichnet. Das gaben Investor Josef Saller und die Cinestar-Gruppe am Montag gemeinsam bekannt.

Weitere Details zum neuen Lichtspielhaus: Der größte von fünf Sälen wird mit 222 Sitzen, einer 15 Meter breiten Leinwand und 4K-Projektionstechnik ausgestattet sein. Das Investment der Cinestar-Gruppe wird insgesamt wohl um die zwei Millionen Euro betragen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung zeigen sich sowohl Investor Saller als auch Cinestar zuversichtlich, dass das Kino als wichtiger Freizeitfaktor dazu beitragen werde, „künftig noch mehr Kunden und Besucher vom Fachmarktzentrum Schlüterhallen zu begeistern“.

Saller selbst zeigt sich zufrieden: „Wir freuen uns, dass wir mit CineStar einen der profiliertesten Partner gewinnen konnten, den man sich in der deutschen Kinobranche für die Entwicklung eines Standorts wünschen kann.“ Man sei davon überzeugt, dass sich die Synergieeffekte zwischen Handel, Dienstleistung und Freizeit noch verstärken werden. Auch der Geschäftsführer der Cinestar-Gruppe, Matthias Kutz, sieht „der gemeinsamen Entwicklung eines neuen, äußerst attraktiven Kinostandorts sehr positiv entgegen.“ Man freue sich, den Gästen aus Freising und der Umgebung in absehbarer Zeit „bestes Kinoerlebnis“ präsentieren zu können.

Das Schlüter-Areal soll Ende 2017 fertig sein – bevor dann kurz später die ersten Filme zu sehen sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare