„Diese weiße Fläche ist zu füllen!“: Eva Fritz, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Stadtmuseum, zeigt eine Malvorlage. Im Hintergrund: eine exquisit gemalte Darstellung der Allegorie der Kaufmannschaft (1804, von Ignaz Frey d. Ä.)

Malwettbewerb des stadtmuseums

Kreativer Fokus kreist um Traumberufe

  • schließen

Freising - Anlässlich der aktuellen Sonderausstellung „Freising im Visier“ hat das Stadtmuseum Freising einen Malwettbewerb ausgelobt. Das Thema: „Mein Traumberuf“. Teilnehmen und tolle Preise gewinnen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit ein bisserl künstlerisch-kreativer Ader.

Gestaltet werden soll eine runde Fläche mit 40 Zentimeter Durchmesser – und ein rundes Bild gut und harmonisch zu füllen, ist gar nicht so einfach. „Wer Anregungen möchte, kann sich im Museum die runden Scheiben anschauen und studieren, wie die Freisinger Maler in den letzten 300 Jahren diese Aufgabe gemeistert haben“, rät Museums-Mitarbeiterin Eva Fritz.

Auf vielen historischen Schützenscheiben haben sich Freisinger Bürger stolz mit ihren Berufen dargestellt. Sie wählten dafür passende Szenen und Symbole. So hat der Fernhandelskaufmann Matthias Oberbucher eine Frau mit Paketen und einem Kamel vor einer Stadt am Meer mit Segelschiffen malen lassen. Der Bäcker Jakob Reischl wählte Ceres, die antike Göttin des Ackerbaus.

Beim Wettbewerb sind alle Techniken, auch Collagen, erlaubt. Malvorlagen sind im Stadtmuseum erhältlich. Für Schulklassen bietet das Museum an, die Malvorlagen zuzusenden. Kontakt: Tel. (0 81 61) 54 44 502; E-Mail: stadtmuseum@freising.de. Die Kunstwerke, auf denen laut Eva Fritz auch Fantasieberufe gestaltet sein können, werden von einer Jury in verschiedenen Alterskategorien bewertet. Abgabeschluss ist Donnerstag, 31. März.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wissen, wer neben einem sitzt
365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag stehen ehrenamtliche Feuerwehrleute parat, um bei Bränden und in Notlagen effektive Hilfe zu leisten. Nicht minder wichtig ist das …
Wissen, wer neben einem sitzt
Hallbergmoos: Rund 700 Liter Diesel gestohlen
Von einer Baustelle am Eichnerweg in Hallbergmoos wurde in der Nacht auf Donnerstag eine große Menge an Dieselkraftstoff entwendet.
Hallbergmoos: Rund 700 Liter Diesel gestohlen
Der Frost und seine explosiven Folgen
Der Landkreis bibbert unter den Folgen der Polarluft aus Nordost, doch die Landwirte freuen sich: Die tiefen Temperaturen der vergangenen und vor allem der kommenden …
Der Frost und seine explosiven Folgen
Die Grenzen zwischen Künstler und Publikum verschwimmen
Farbenfrohe, fröhliche und romantische Bilder hat die Künstlergruppe „Farbe ins Leben“ (FiL) im Alten Gefängnis in Freising präsentiert. Darüber hinaus hielt die Gruppe …
Die Grenzen zwischen Künstler und Publikum verschwimmen

Kommentare