Neue Projektgruppe

Mehr Angebote für minderjährige Flüchtlinge

Freising - Eine neue Projektgruppe will sich ab sofort um die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge (UMF) annehmen, die derzeit in der Turnhalle der Wirtschaftsschule Freising leben. Derzeit sind dort 42 Jugendliche aus acht verschiedenen Herkunftsländern untergebracht. Die Initiatorin der neuen Projektgruppe, Sabine Langner-Beier, stellte das Projekt bei der Jahreshauptversammlung des Kinderschutzbundes vor.

Vordringlichstes Ziel sei es, den Jugendlichen Angebote zu unterbreiten, um sie in die Kultur unseres Landes einführe. Sie müssten deutsch lernen und die Möglichkeiten und Grenzen eines Lebens in Deutschland kennenlernen. Einfach das lernen, „was geht“ und „was nicht geht“, betonte Langner-Beier. Konkret wird bereits zweimal im Monat ein gemeinsames Kochen mit den Jugendlichen im Raum der Begegnung an der Major Braun Straße durchgeführt. Weiter ist geplant, eine „offene Werkstatt“ einzurichten, die durch die Initiative „einfach selber machen“ in Lerchenfeld betreut werden soll. An Malen und Zeichnen ist gedacht, ebenso an eventuelle Theaterworkshops.

Ein besonders dringliches Anliegen der Projektgruppe ist es, Übungsstunden mit dem Fahrrad auf einem Verkehrsübungsplatz in Freising anzubieten. Verkehrsschulungen sollen bereits ab kommenden Monat in Zusammenarbeit mit Verkehrswacht und Polizei statt finden. Die Finanzierung der Teilprojekte sollte durch Sachspenden wie Fahrräder, Bücher, Farben und Papier möglich sein. Freilich sei man für Miete und Lebensmittel auch auf Geldspenden angewiesen, betonte Langner-Beier. Die Tätigkeiten würden ehrenamtlich geleistet. 

Die Projektgruppe wolle mithelfen, dass die Jugendlichen ihre Position in unserer Kultur fänden, betonte Langner-Beier. Im besten Falle könne eine „transkulturelle Erweiterung“ an Wissen und Erfahrungen – auch für die ehrenamtlich Tätigen – erfolgen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Fahrgerädert und verschreckelt“
Das Camerett-Team um ihre neue Spielleiterin Susanne Röpcke hatte sich auch heuer wieder mächtig ins Zeug gelegt und viele pointierte sowie hintergründige Nummern, …
„Fahrgerädert und verschreckelt“
Aufbruch und Umbruch in Freising
Das Freisinger Stadtarchiv präsentiert jetzt 80 Fotomotive, die prägnant und ausdrucksstark das Freising des frühen 20. Jahrhunderts wiedergeben. Am morgigen Donnerstag, …
Aufbruch und Umbruch in Freising
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Bei strahlendem Sonnenschein wurde die neuen Bahnen des Echinger Stockschützen-Vereins im Freizeitgelände eingeweiht. Umrahmt von einem Ensemble des Musikvereins St. …
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“
War die Geschichte vom E-Mobil-Fahrer, der auf den Sport- und Tennisplätzen der SG Eichenfeld seine Runden drehte unglaublich, so wird diese doch getoppt von der …
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“

Kommentare