Großes Fest am Dom-Gymnasium

Neue Blickwinkel auf Sprachen und Kulturen

Freising  - Ein großes „Fest der Sprachen und Kulturen“ hat das Dom-Gymnasium gefeiert. Schüler, Lehrkräfte und Eltern gestalteten gemeinsam ein Programm, das ein umfassendes Bild von der Vielfalt an der Schule, nicht nur im Hinblick auf das Sprachenangebot, vermittelte und vielen Talenten ein Forum gab.

Ein großes „Fest der Sprachen und Kulturen“ hat das Dom-Gymnasium gefeiert. Schüler, Lehrkräfte und Eltern gestalteten gemeinsam ein Programm, das ein umfassendes Bild von der Vielfalt an der Schule, nicht nur im Hinblick auf das Sprachenangebot, vermittelte und vielen Talenten ein Forum gab. Geboten waren Workshops zu Tänzen wie Salsa oder Square-Dance, fremdsprachige szenische Lesungen und Theateraufführungen, selbst gedrehte Filme, Märchen aus aller Welt. Aber auch „Sports in English speaking countries“ oder ein internationales Spielezimmer waren im Angebot. Daneben gab es Auftritte von Gruppen und Ensembles, die als Gäste gekommen waren. So feierte der „Coro Latino“ aus Freising mit seinen spanischen Liedern ein gelungenes Debüt. Für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher sorgte ein Buffet mit Spezialitäten aus verschiedensten Ländern. Zum Abschluss führte das P-Seminar „Englisches Theater“ noch einmal das Stück „Animal Farm“ auf. Dom -Chef Manfred Röder: „ das war ein bereichernder Tag mit vielen neuen Blickwinkeln auf Sprachen und Kulturen!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus „erlaufenen“ 8684 werden bald 35000 Euro
Toll gelaufen sind rund 430 Kinder und Jugendliche – nämlich die Klassen eins bis acht der Grund- und Mittelschule an der Danziger Straße – für einen guten Zweck. Und …
Aus „erlaufenen“ 8684 werden bald 35000 Euro
Freising: Hamburgs Bürgermeister Scholz hält ein Plädoyer für die EU
Viel zu Europa, nichts zu Hamburg: Der Bürgermeister der Hansestadt, Olaf Scholz, war gestern in der Orangerie in Freising zu Gast. Er legte das Augenmerk in seiner Rede …
Freising: Hamburgs Bürgermeister Scholz hält ein Plädoyer für die EU
Der Steg im Süden wackelt noch
Im ersten Anlauf war das Projekt Isarsteg Süd vor vier Jahren gescheitert. Jetzt folgt der zweite Anlauf. Aber erneut gibt es hohe Hürden – und es regt sich Widerstand.
Der Steg im Süden wackelt noch
E-Auto inklusive: Revolutionäre Wohnanlage in Moosburg geplant
Mit Kita, viel Grün und Car-Sharing: In Moosburgs Norden soll ein unkonventionelles Wohnareal entstehen. Das Energie-Konzept der Siedlung zielt auf Autarkie ab - und kam …
E-Auto inklusive: Revolutionäre Wohnanlage in Moosburg geplant

Kommentare