+
25 Jahre Marmoratawerke: Künstler Andreas Sames (l.) und Sparkassen-Chef Ozan Iybas eröffneten die Ausstellung. 

25 Jahre Marmoratawerke: Konzeptkünstler stellt in Freising aus

Wo sich Kunst und Philosophie verbindet, ist der Künstler Andreas M. Sames nicht weit. Aktuell präsentiert er die Jubiläumsausstellung „25 Jahre Marmoratawerke“ in Freising.

Freising– „Es ist eine faszinierende Kombination aus Zeichnung, Aquarelltechnik und auch ein bisschen Geheimnis“: So beschrieb eine Besucherin die Werke von Andreas M. Sames. Mit der Jubiläumsausstellung „25 Jahre Marmoratawerke“ gab sich der Konzeptkünstler, Maler und Poet am Dienstag im Atrium der Sparkasse Freising die Ehre.

Es ist nicht seine erste Ausstellung dort: Bereits vor zehn Jahren konnten Sames’ Werke in diesen Räumen besichtigt werden. Die ausdrucksstarken Bilder seien prädestiniert für die hellen Räumlichkeiten, betonte Ozan Iybas, Leiter des Finanz-Centers. Das Motto „Konzept und Echo“ geleitete die zahlreichen Besucher durch einen kurzweiligen Abend.

Im Vordergrund der Veranstaltung stand jedoch nicht so sehr das Bild, sondern vielmehr die Poesie. Viel zu oft gerate sie in den Hintergrund, erklärte der in Neufahrn lebende Künstler. Das sollte an diesem Abend nicht geschehen. So trug Moderatorin Luna Scotch teils sehr humorige Gedichte des Poeten vor, und auch in der Eröffnungsrede bekam die Philosophie ihren verdienten Stellenwert. „Wenn sich Kunst und Philosophie vermählen, spricht man von sprechender Kunst“, fasste Sames die Kombination aus Bildern und Gedichten seiner Kunstwerke zusammen.

Einblicke in den Werdegang des Konzeptkünstlers sowie die 1994 von ihm entwickelte Aquarelltechnik „aqua marmorata art“ bekamen die Besucher ebenfalls. Zu Sames’ Inspirationsquellen zählen seine Arbeit an der Oper, aber auch seine Reisen. „Am meisten geprägt hat mich wohl der Rat des Künstlers Professor Fred Thieler, welcher das mehrteilige Deckengemälde des Münchner Residenztheaters erschaffen hat. Seine Worte, immer auf seine innere Stimme zu hören, beherzige ich noch heute.“

Anklang fanden nicht nur die Lebensfreude ausstrahlenden Kunstwerke in Bild und Wort, sondern auch die musikalischen Einlagen der Sängerin Bianca Heindl. Mit Liedern wie „True Colors“ von Cyndi Lauper, das sich der Künstler gewünscht hatte, begeisterte sie das Publikum und trug zu einer guten Stimmung bei.

Wer die Ausstellung besuchen möchte, hat noch bis 21. November, während der Öffnungszeiten der Sparkasse Freising die Gelegenheit dazu. 

Rosi Strasser

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bekannt und beliebt, nicht nur in Langenbach: Abschied von der „Alten Wirtin“ Karoline Daimer (†)
Sie führte jahrzehntelang erfolgreich den Alten Wirt in Langenbach und wurde als Familienmensch geliebt. Nun ist Karoline Daimer gestorben. Ein Nachruf.
Bekannt und beliebt, nicht nur in Langenbach: Abschied von der „Alten Wirtin“ Karoline Daimer (†)
Zehn Quadratmeter für fünf: Vater mit vier Kindern in höchster Wohnungsnot
Weil ein Freisinger einen Mietvertrag platzen lässt, gerät ein alleinerziehender Vater mit vieren Kindern in höchste Not. Die fünf „wohnen“ auf zehn Quadratmetern Fläche.
Zehn Quadratmeter für fünf: Vater mit vier Kindern in höchster Wohnungsnot
FDP Eching stellt Liste auf – und nominiert bewusst keinen Bürgermeisterkanidaten
Die FDP Eching hat ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl aufgestellt. Einen Bürgermeisterkandidaten haben die Liberalen nicht nominiert - aus einem bestimmten Grund.
FDP Eching stellt Liste auf – und nominiert bewusst keinen Bürgermeisterkanidaten
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik

Kommentare