Auf dem Heimweg mit dem Rad

Freisingerin (29) in Gebüsch gezerrt und missbraucht

Freising - Auf dem Nachhauseweg wurde eine 29-jährige Frau am Sonntag Opfer eines Sexualdelikts. Ein Mann zerrte sie ins Gebüsch und missbrauchte die Frau. 

Die junge Frau war nach einem Besuch bei einer Freundin am Sonntag um 2.15 Uhr auf dem Heimweg und radelte die Parkstraße entlang. Auf Höhe des Fußballplatzes kam ihr laut Polizei ein unbekannter Mann entgegen. Als er auf gleicher Höhe war, sprang er vor das Fahrrad und zog die Freisingerin mit dem Rad in ein Gebüsch. 

„Dort vollzog er unter Androhung von Gewalt sexuelle Handlungen an ihr“, heißt es im Polizeibericht. Als sich der Täter gestört fühlte, ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete. 

Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnte der mutmaßliche Täter kurze Zeit später im Stadtgebiet durch Beamte der Polizeiinspektion Freising vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut wurde der 36-jährige Asylbewerber dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Kriminalpolizeiinspektion Erding ermittelt wegen des Verdachts der Vergewaltigung.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der eine ohne Führerschein, der andere betrunken
Zwei Männer wurden am Montag in Hallbergmoos kontrolliert - beide ließen sich etwas zu Schulden kommen.
Der eine ohne Führerschein, der andere betrunken
„Man muss wissen, wann man aufhört“
Moosburg - Profisportler oder die Karriere in einem „normalen“ Job? Alexander Feistl wollte diese Entscheidung in jungen Jahren nie treffen – und nahm deshalb beide …
„Man muss wissen, wann man aufhört“
Gammelsdorfer Nachtumzug: Gaudiwurm mit Knastbrüdern und dem FBI
Gammelsdorf - Eine tolle Stimmung und eine beeindruckende Show – dafür ist der Nachtumzug in Gammelsdorf bekannt. Bereits zum 14. Mal stürmten heuer die …
Gammelsdorfer Nachtumzug: Gaudiwurm mit Knastbrüdern und dem FBI
„Älteres Ehepaar bevorzugt“: Miet-Inserat löst Empörungswelle aus
Moosburg - Ein Miet-Inserat hat in Moosburg eine hitzige Debatte ausgelöst. Es geht um die Frage, ob ältere Bewerber für eine Wohnung bevorzugt werden dürfen.
„Älteres Ehepaar bevorzugt“: Miet-Inserat löst Empörungswelle aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion