+
Taxis

Ohne zu bremsen 

A92 bei Freising: Opelfahrerin kracht mit 1,7 Promille in Taxi

Sie hat nicht einmal gebremst: Eine 32-Jährige ist auf der A92 bei Freising in ein vor ihr fahrendes Taxi gekracht. Nun ist ihr Führerschein weg.

Freising – Aus bislang ungeklärten Gründen krachte am Samstag gegen 1.30 Uhr eine 32-jährige Angestellte aus München mit ihrem Opel auf der A 92 Richtung Deggendorf kurz vor der Anschlussstelle Freising-Süd ungebremst auf ein vor ihr fahrendes Mercedes-Taxi. Anschließend prallte der Benz in die Leitplanke. Der Fahrer des Daimlers, ein 53-Jähriger aus Freising, und die Unfallverursacherin wurden verletzt und mit dem Sanka ins Klinikum gebracht. 

Während der Unfallaufnahme merkten die Beamten der Verkehrspolizei Freising, dass die Münchnerin stark nach Alkohol roch. Ein erster Test ergab fast 1,75 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein noch vor Ort sichergestellt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 17.500 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle waren 15 Mann der Feuerwehr Eching eingesetzt.

Lesen Sie auch:  Sie saßen aufeinander: Polizei stoppt Auto mit 15 Leuten an Bord - doch das war noch nicht alles

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Hickhack: Präambel für Kranzberger Zukunftsplan steht
Er wollte es kurz, sie wollte es lang:  Die Kranzberger Räte Ursula Enghofer und Anton Hierhager haben sich zusammengerauft - und einen Kompromiss vorgelegt.
Nach Hickhack: Präambel für Kranzberger Zukunftsplan steht
„Das Ding des Jahres“: Model Lena Gercke beschert Moosburger (75) Schreckmoment
Rentner Erwin Hagn (75) aus Moosburg schafft es in die ProSieben-Show „Das Ding des Jahres“ - und bekommt beim Test mit Model Lena Gercke Angst um seine Erfindung.
„Das Ding des Jahres“: Model Lena Gercke beschert Moosburger (75) Schreckmoment
“I kill you“: Gewalttätiger Eritreer aus Freising vor Gericht
Ausraster, Gewaltexzessen und Randale: Über Monate hinweg hat ein eritreischer Asylbewerber (23) die Polizei auf Trab gehalten. Jetzt steht er vor Gericht.
“I kill you“: Gewalttätiger Eritreer aus Freising vor Gericht
„Preise neu festlegen“: Freisinger Stadtrat will fresch-Preise nicht hinnehmen
Die Tarife für das neue Freisinger Kombibad führen nicht nur bei den Bürgern zu Unmut. Jetzt hat sich Stadtrat Eckhardt Kaiser in die Diskussion eingeschaltet.
„Preise neu festlegen“: Freisinger Stadtrat will fresch-Preise nicht hinnehmen

Kommentare