+
Die Absolvia des Josef-Hofmiller-Gymnasiums: Frederik Achterberg, Vanessa Adelberg, Jonas Auras, Kubilay Basarici, Maria Berger, Florian Berghammer, Alicia Billand, Vera Bluhme, Kim Boockmann, Katharina Braun, Luis Burger, Mathias Ebner, Stephanie Edenhofner, Birgit Eggendinger, Nando Ehler, Miriam Elbs, Jonas Ende, Lukas Erkurt , Kilian Ertl, Manuel Forster, Martin Gleixner, Leonie Glöckner, David Grab, Niklas Grimm, Peter Gritz, Jonas Grundmann, Felix Gutheim, Fiona Harrington, Kübra Hepürker, Daniel Hermann, Antonia Hierhager, Simon Hörand, Daniel Hoisl, Andrea Horneber, Selina Huber, Dilan Hulaj, Tim Ihlenfeldt, Charlotte Jahr, Beyza Kara, Maximilian Karl, Fabian Kellnhofer, Sodenny Kim, Vanessa Köglmeier, Michael Kopp, Marcel Kosytorz, Maximilian Krimmer, Joy Küster, Nils Kurzen, Maxine Lange, Michael Linseisen, Maximilian Lübben, Leoni Mäurer, Lukas Maicher, Niklas Maicher, Georg Mair, Amanda Mikicz, Jakob Mühlbauer, Dieter Nguyen, Laura Nöhl, Magnus Pauli, Jana Peveling, Tobias Pfaffl, Maximilian Pfefferkorn, Thomas Pötzl, Benedikt Reichbauer, Oliver Reinke, Rebecca Reinmoser, Niklas Reuter, David Rock, Grygoriy Savchyn, Benno Schedlbauer, Sebastian Schieder, Benjamin Schiff, Nicolas Schimpf, Jessica Schmid, Gereon Seeberg, Ebi Seimebua, Meryem Sengil, Hanjun Shun, Ivan Skoro, Felix Swimmer, Julia Torka, Tom Trommler, Christop h Tschernitz, Bilal Ünal, Emely Uhlemann, Jonathan Voß, Peter Wagner, Jonas Walczyk, Fynn Weferling, Juliane Wegert, Christoph Weiler, Michael Weindl, Lisa Westermeier, Felix Willert, Amelie Zeller, Lisa Ziegltrum und Moritz Zubek.

Abschied am Josef-Hofmiller-Gymnasium

Das große JoHo-Puzzle ist fertig

  • schließen

Es war wohl die humorigste und tiefgründigste Absolvia-Verabschiedung, die es bislang am Josef-Hofmiller-Gymnasium gegeben hat. Bei den Schülern und Lehrern in der JoHo-Aula war das deutlich zu spüren

Freising – „Das große JoHo-Puzzle ist fertig“, drückte es Oberstufenkoordinatorin Bettina Lohs aus: „Jeder von Euch hat sein Teilchen dazu beigesteuert.“ Dieses Puzzle wurde von den Moderatoren David Grab und Ebi Seimebua launig moderiert und der Abi-Band sowie dem Lehrer-Chor musikalisch umrahmt.

Es war ein gewaltiger Gesamtschnitt, den Bettina Lohs vermeldete: „2,31. Der Beste, den es jemals an dieser Schule gab.“ Zwei hochbegabte Absolventen werden künftig per Stipendium gefördert, und 32 Mal stand eine Eins vor dem Komma.

Nicht zuletzt deswegen ließ OB Tobias Eschenbacher die Absolventen sich auf die eigene Schulter klopfen: „Ihr könnt Euch gratulieren, ihr habt Großartiges geleistet. Und ihr habt neben dem Schulischen viel soziale Kompetenz mitbekommen.“ Aber auch Lehrern und Eltern gebühre Dank: „In einer Zeit, in der die Anforderungen immer mehr steigen, haben Sie vollen Einsatz gezeigt.“

Elternbeiratsvorsitzender Heiko Busch war begeistert davon, „wie sich dieser Jahrgang entwickelt hat.“ Sein Appell an die insgesamt 98 Absolventen: „Nutzen Sie ihre Vernunft.“ Und er fügte einen Sinnspruch als Leitfaden für die Zukunft an: „Du kannst nicht beeinflussen wer Du bist, aber du kannst beeinflussen, wer Du sein wirst.“

Apropos Leitfaden: Den hatte Abi-Redner Nils Kurzen in der griechischen Mythologie gefunden. Und so sah er die „Götter der Elite nun den Olymp des JoHo verlassen“ – allerdings nur, um sich gleich wieder einzubremsen: „Denn am JoHo gibt es keine Götter. Da ziehen alle am gleichen Strang – Lehrer wie Schüler.

„,Das Wir macht uns stark’“ ist nicht umsonst das Leitmotiv der Schule“: Genau diese Praämbel macht Oberstudiendirektor Nicole Storz stolz auf ihre Absolvia. Die habe „hohe soziale Kompetenz bewiesen, sich für ihre Mitmenschen eingesetzt und das Miteinander gelebt.“ Nach einem ironischen Blick auf das, was war und kommen wird, gab sie der Absolvia mit auf den Weg: „Es wird auch künftig viel verlangt von Euch. Darauf hat Euch das JoHo gut vorbereitet.“ Und so klang der Festakt nach der Zeugnisübergabe mit einem gemeinsam gesungenen „Hoch auf uns“ passend aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rekordauftrag für Jungheinrich - den Löwenanteil produziert Moosburg
Der Staplerbauer Jungheinrich, der größter Arbeitgeber von Moosburg ist, meldet einen spektakulären Bestelleingang. Profitieren vor allem das Werk Degernpoint.
Rekordauftrag für Jungheinrich - den Löwenanteil produziert Moosburg
Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Am Wochenende gibt‘s in Moosburg die nächste Event-Premiere: das Sommerfestival des Kulturvereins. Hier lesen Sie das Programm - und ein Interview mit Gerd Rothe vom …
Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
Dass es ein neues Hallenbad braucht, darüber war man sich einig. Der Knackpunkt bei der Debatte im Stadtrat war die Finanzierung. Nach langer Diskussion kam es dann zu …
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs
Das Raumangebot der Volkshochschule Eching hat mit einem neuen, 110 Quadratmeter großen „Stützpunkt“ an der Heidestraße 8 eine attraktive Erweiterung erfahren. Nun …
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs

Kommentare