Mit Brez’n und Blumenkranz: das Plakat, mit dem der CSU-Kreisverband für einen Füracker-Auftritt warb. 
1 von 2
Mit Brez’n und Blumenkranz: das Plakat, mit dem der CSU-Kreisverband für einen Füracker-Auftritt warb. 
Schon wieder die Kinder im Kornfeld: Auch die AfD hat sich für das Motiv aus dem Shutterstock-Archiv bedient.
2 von 2
Schon wieder die Kinder im Kornfeld: Auch die AfD hat sich für das Motiv aus dem Shutterstock-Archiv bedient.

Plakatarierungsmarathon im Landkreis

AfD und CSU werben mit ähnlichen Plakaten: Wahlkampfblüten im Kornfeld

  • schließen

Manchmal treiben so ein Wahlkampf und der Plakatierungsmarathon seltsame Blüten. Eine besonders schöne, vor allem aber peinliche Blüte haben nun die AfD und der CSU-Kreisverband getrieben – Seite an Seite sozusagen.

Freising– In Tüntenhausen blicken den Autofahrer von einem Großplakat zwei süße kleine Kinder an – ein Bub und ein Mädchen, Sepplhut auf dem Kopf und Blumenkranz im Haar, beide im Kornfeld sitzend und spielend. Aufschrift: „Familien schützen. Heimat bewahren.“ Plakatiert hat das der AfD-Unterstützerverein Deutschland-Kurier. 

Zeitgleich hatte die CSU für ihr politisches Erntedankfest am Sonntag in Helfenbrunn mit Finanzminister Albert Füracker plakatiert. Motiv: derselbe Bub (ohne Sepplhut), dasselbe Mädchen (mit denselben Blumen im Haar) und im selben Kornfeld, nur in anderer Pose.

Kranich: Die CSU kupfere halt alles von der AfD ab

Wie CSU-Kandidat Florian Herrmann sagt, habe er das Plakat für die Veranstaltung über das CSU-eigene Programm www.csu-kreativ.de entworfen. Und AfD-Kandidat Bernhard Kranich sagt, er habe damit nichts zu tun. Dass die CSU ein fast identisches Motiv ausgewählt habe, quittiert Kranich so: Die CSU kupfere halt alles von der AfD ab – nicht nur Plakatmotive, sondern auch Anträge, Forderungen, Parteiprogramme.

Herrmann: Von Abkupfern könne keine Rede sein

Herrmann kann darüber nur milde lächeln. Er betont, er habe dieses Motiv schon im vergangenen Jahr ausgewählt, von Abkupfern könne also keine Rede sein. Und wenn andere, in diesem Fall also die AfD, ein ganz ähnliches Motiv, das ganz offenbar aus demselben Shooting stammt, verwende, „dann kann ich nichts machen“.

Ursprünglich dürfte das Motiv von Shutterstock, einem amerikanischen Anbieter von Archivmaterial, vornehmlich Bildern und Videos, stammen. Ob die Fotomotive auch für politische Wahlwerbung lizenziert sind, konnten weder Herrmann noch Kranich sagen. Beide gehen davon aus, dass die Landesverbände schon wissen, was auf Plakate gedruckt werden darf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Moosburg
Doppelhaus brennt: Fotos vom Feuer in der Moosburger Bonau
Die Moosburger Feuerwehr kämpft seit Montagvormittag gegen einen Brand im Stadtteil Bonau. Dabei wurden nach ersten Informationen drei Personen verletzt.
Doppelhaus brennt: Fotos vom Feuer in der Moosburger Bonau