Streit eskaliert

Jäger contra Hundebesitzer

Ein Jäger und ein Hundebesitzer gerieten am vergangenen Freitag in den frühen Morgenstunden aneinander. Der Jagdpächter drohte, das Tier zu erschießen.

Altenhausen - Der für den Bereich Altenhausen zuständige Jagdpächter hatte sich an dem freilaufenden Hund eines 59-jährigen Freisingers gestört und gedroht, ihn zu erschießen, da der Hund wildern könnte. Der Streit eskalierte und gipfelte in einer körperlichen Auseinandersetzung, wie es im Polizeibericht heißt. Der Hundebesitzer erstattete bereits Anzeige gegen den Jäger, der seinerseits eine Anzeige gegen den Hundebesitzer ankündigte.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Die Überfälle eines Serientäters auf Bankfilialen von Kranzberg und Kirchdorf vom Juni 2017 sind heute Abend ab 20.15 Uhr Thema der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“. …
„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Viele Ideen, ein Programmheft
Mit aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit oder Mobilität im Alter sowie vielen attraktiven Neuheiten ist zum Ferienende das regionale Vhs-Programm erschienen. Die …
Viele Ideen, ein Programmheft
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Dieser Schutzengel hat einen riesengroßen Orden verdient: Am Montag gegen 15.10 Uhr ist ein zweijähriger Junge in der Herrnstraße zwischen parkenden Autos hindurch auf …
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“
Sein Ziel ist das Maximilianeum: Für Guido Hoyer (Linke) hat die heiße Phase des Wahlkampfs begonnen. Dem FT verrät er, weshalb eine Lektüre der Bayerischen Verfassung …
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“

Kommentare