+
Die Meisterschüler aus dem Landkreis (v. l.): Johannes Popken (Installateur, Neufahrn), Markus Bergmann (Elektrotechnik, Kranzberg), Stefan Solleder (Installateur, Au-Rudertshausen), Florian Rixner (Elektrotechnik, Kranzberg), Karl Mieler (Installateur, (Neufahrn), Thomas Goldes (Installateur, Moosburg), Juliane Willig (Friseurin, Freising), Dominik Schwaiger (Elektrotechnik, Oberhummel), Johannes Schranner (Elektrotechnik, Gammelsdorf), Michael Stemmer (Feinwerkmechanik, Gammelsdorf) und Rainer Linseisen (Feinwerkmechanik, Freising).

Auch Freisinger Meisterschüler in München verabschiedet

Qualifizierten Kräften stehen alle Türen offen

Einen erfolgreichen Jahrgang schickten die Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof hinaus ins Wirtschaftsleben. 301 junge Frauen und Männer bestanden die Meisterprüfung – darunter auch Bewerber aus dem Landkreis.

München/Freising – Das alte Rathaus der Landeshauptstadt München bot einen würdigen Rahmen um die bestandene Meisterprüfung zu feiern. Von 326 zur Prüfung angetretenen Handwerkerinnen und Handwerkern, die im vergangenen Schuljahr die Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof besucht hatten, bestanden 301 die diesjährige Meisterprüfung. Dies entspricht einer Erfolgsquote von 92 Prozent. Die Absolventen kamen aus den Bereichen Elektrotechnik (106), Friseurhandwerk (28), Feinwerkmechanik (23), Informationstechnik (9), Installateur/Heizungsbau (84), Landmaschinenmechanik (16), Metallbau (22) und Zahntechnik (13). Der Schulleiter Georg Junior gratulierte den frisch gebackenen Meistern zur erfolgreichen Bewältigung eines „sehr anstrengenden Schuljahrs mit vielen Herausforderungen und Prüfungen“. Er bedankte sich bei seinen Lehrkräften für den unermüdlichen Einsatz, stellte aber fest, „dass der entscheidende Beitrag zum Erfolg“ von den Meisterschülern selbst kam. Junior hob die enge und konstruktive Zusammenarbeit mit den Trägern der Meisterschulen am Ostbahnhof, der Stadt München und der Handwerkskammer von München und Oberbayern, hervor.

Franz Xaver Peteranderl gratulierte den Meistern im Namen des oberbayerischen Handwerks zur erfolgreichen Prüfung. „Einer qualifizierten Fachkraft stehen heute alle Wege offen, das müssen wir jungen Menschen vermitteln.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feste Bank: Ringer, Kegler & Stockschützen
Sie standen im In- und Ausland auf dem Stockerl, wurden für ihre sportlichen Erfolge vielerorts ausgezeichnet. Nun würdigte der Heimatort noch mal gesondert seine …
Feste Bank: Ringer, Kegler & Stockschützen
Freisinger Feuerwehr holt bewusstlose Schülerin (11) von Klettergerüst 
Bewusstlos wurde am Mittwoch eine elfjährige Schülerin aus Freising, als sie mit ihrer Schulklasse am Spielplatz an der Parkstraße in ein Seil-Klettergerüst stieg. Die …
Freisinger Feuerwehr holt bewusstlose Schülerin (11) von Klettergerüst 
Nach dem Plattfuß kam der tiefe Schlaf – und dann die Polizei
Für den Angeklagten ist in dieser Frühjahrsnacht so ziemlich alles schief gelaufen. Nach einem Plattfuß in Neufahrn schliefen der angetrunkene 35-Jährige und sein Spezl …
Nach dem Plattfuß kam der tiefe Schlaf – und dann die Polizei
Der Ostfriese, der auf dem Arm des Friedensengels saß
Vom Marschland ins Moos, vom Matrosen zum Maschinenbau-Ingenieur: Auf ein abwechslungsreiches Leben konnte Reent Geerdes an seinem 80. Geburtstag zurückblicken.
Der Ostfriese, der auf dem Arm des Friedensengels saß

Kommentare