+
Die Meisterschüler aus dem Landkreis (v. l.): Johannes Popken (Installateur, Neufahrn), Markus Bergmann (Elektrotechnik, Kranzberg), Stefan Solleder (Installateur, Au-Rudertshausen), Florian Rixner (Elektrotechnik, Kranzberg), Karl Mieler (Installateur, (Neufahrn), Thomas Goldes (Installateur, Moosburg), Juliane Willig (Friseurin, Freising), Dominik Schwaiger (Elektrotechnik, Oberhummel), Johannes Schranner (Elektrotechnik, Gammelsdorf), Michael Stemmer (Feinwerkmechanik, Gammelsdorf) und Rainer Linseisen (Feinwerkmechanik, Freising).

Auch Freisinger Meisterschüler in München verabschiedet

Qualifizierten Kräften stehen alle Türen offen

Einen erfolgreichen Jahrgang schickten die Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof hinaus ins Wirtschaftsleben. 301 junge Frauen und Männer bestanden die Meisterprüfung – darunter auch Bewerber aus dem Landkreis.

München/Freising – Das alte Rathaus der Landeshauptstadt München bot einen würdigen Rahmen um die bestandene Meisterprüfung zu feiern. Von 326 zur Prüfung angetretenen Handwerkerinnen und Handwerkern, die im vergangenen Schuljahr die Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof besucht hatten, bestanden 301 die diesjährige Meisterprüfung. Dies entspricht einer Erfolgsquote von 92 Prozent. Die Absolventen kamen aus den Bereichen Elektrotechnik (106), Friseurhandwerk (28), Feinwerkmechanik (23), Informationstechnik (9), Installateur/Heizungsbau (84), Landmaschinenmechanik (16), Metallbau (22) und Zahntechnik (13). Der Schulleiter Georg Junior gratulierte den frisch gebackenen Meistern zur erfolgreichen Bewältigung eines „sehr anstrengenden Schuljahrs mit vielen Herausforderungen und Prüfungen“. Er bedankte sich bei seinen Lehrkräften für den unermüdlichen Einsatz, stellte aber fest, „dass der entscheidende Beitrag zum Erfolg“ von den Meisterschülern selbst kam. Junior hob die enge und konstruktive Zusammenarbeit mit den Trägern der Meisterschulen am Ostbahnhof, der Stadt München und der Handwerkskammer von München und Oberbayern, hervor.

Franz Xaver Peteranderl gratulierte den Meistern im Namen des oberbayerischen Handwerks zur erfolgreichen Prüfung. „Einer qualifizierten Fachkraft stehen heute alle Wege offen, das müssen wir jungen Menschen vermitteln.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Konservativ ist wieder sexy“: CSU kürt Herrmann zum Direktkandidaten
98,3 Prozent. Schnell hatte die CSU ausgerechnet, mit welch hohem Maß an Zustimmung Florian Herrmann als Direktkandidat für die Landtagswahl 2018 gekürt wurde. Herrmanns …
„Konservativ ist wieder sexy“: CSU kürt Herrmann zum Direktkandidaten
Wolfersdorfs langjähriger Pfarrer Franz Turek (80) gestorben
43 Jahre lang war Franz Turek Pfarrer in Wolfersdorf, bis zuletzt arbeitete er im Pfarrverband Attenkirchen mit. Nun ist der Geistliche im Alter von 80 Jahren gestorben.
Wolfersdorfs langjähriger Pfarrer Franz Turek (80) gestorben
Warnung bleibt bestehen: Trinkwasser muss weiterhin abgekocht werden
Noch gibt es keine Entwarnung: Auch weiterhin muss in den Gemeinden, die vom Wasserzweckverband Baumgartner Gruppe versorgt werden, das Trinkwasser abgekocht werden. …
Warnung bleibt bestehen: Trinkwasser muss weiterhin abgekocht werden
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden

Kommentare