Wieder einmal, wie auf unserem Archiv-Bild, demonstrieren die Startbahn-Gegner in München. Dieses Mal präsentieren sie ein Plakat am Hauptbahnhof. 

Aktion in München

Aufgemuckt: Neuer ICE-Sprinter stellt weichen zur Startbahn-Beerdigung

Wenn am Sonntag, 10. Dezember, erstmals der ICE-Sprinter von München nach Berlin aufbricht, ist auch Aufgemuckt am Start. Und was hat das Aktionsbündnis vor?

 „Wir werden uns jetzt nicht von irgendwo abseilen“, erklärt Sprecherin Helga Stieglmeier. „Aber wir haben ein Transparent angefertigt, und das werden wir zeigen.“ Die Aufschrift: „Zug statt Flug“ soll am Sonntag, 10. Dezember, um 9.30 Uhr am Münchner Hauptbahnhof präsentiert werden. Denn für Stieglmeier stellt der neue ICE-Sprinter auch die Weichen Richtung Begräbnis der 3. Startbahn. „Dank dieser neuen Möglichkeit, schnell und bequem von der Landes- in die Bundeshauptstadt zu kommen, können viele Flüge gestrichen werden. Das ist ein weiteres Argument gegen die 3. Start- und Landebahn.“

ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

H&M-Schließungen: Erwischt es Freising? Das sagt der Moderiese
Das Onlinegeschäft boomt - und das in den Läden hechelt hinterher. Beim Moderiesen H&M denkt man über Schließungen einiger Filialen nach. Freising ist aber wohl nicht …
H&M-Schließungen: Erwischt es Freising? Das sagt der Moderiese
Sparkassen Freising und Moosburg stehen vor Fusion
Die Sparkasse Freising und die Stadt- und Kreissparkasse Moosburg führen Gespräche über einen Zusammenschluss. Das gaben die Verantwortlichen am Montagvormittag in einer …
Sparkassen Freising und Moosburg stehen vor Fusion
Schnelleres Internet: 2. Ausbaustufe für Mauerns Breitband beschlossen
Schnelles Internet soll künftig in der gesamten Kommune Mauern zur Verfügung stehen. Die erste Breitband-Ausbaustufe läuft gerade. Grünes Licht gab der Gemeinderat …
Schnelleres Internet: 2. Ausbaustufe für Mauerns Breitband beschlossen
Haushalt verabschiedet: Wang muss neue Schulden machen
Es sind hohe Ausgaben, die kommendes Jahr in Wang gestemmt werden müssen. Trotzdem haben die Gemeinderäte den Haushalt für 2018 einstimmig abgesegnet.
Haushalt verabschiedet: Wang muss neue Schulden machen

Kommentare